TV

Acht Emmy-Nominierungen für "Unorthodox"

Die deutsche Netflix-Serie "Unorthodox" gehört mit acht Nominierungen zu den großen Gewinnern des Tages - auch Regisseurin Maria Schrader hat es in ihrer Kategorie geschafft.

28.07.2020 19:58 • von Michael Müller
Maria Schrader (Mitte) beim Inszenieren einer Szene in "Unorthodox" (Bild: Netflix)

Am Dienstag sind die Nominierungen zur 72. Emmy-Preisverleihung herausgekommen. Die deutsche Netflix-Serie "Unorthodox" von Showrunnerin Anna Winger und Regisseurin Maria Schrader (Interview) hat ganze acht Nominierungen erhalten - darunter als Outstanding Limited Series, für die Hauptdarstellerin Shira Haas, für das Casting und die Kostüme. Auch die deutsche Regisseurin Schrader ist diese Ehre zuteilgeworden. Sie konkurriert jetzt in ihrer Kategorie mit Filmemachern der Serien "Normal People", "Watchmen" und "Little Fires Everywhere".

Der Streamingdienst Netflix holte insgesamt 160 Emmy-Nominierungen, gefolgt von HBO mit 107 Nominierungen. Die erfolgreichste Serie war "Watchmen" mit 26 Nominierungen vor Amazons "The Marvelous Mrs Maisel" mit 20 Nominierungen sowie Netflix' "Ozark" und HBOs "Succession" mit jeweils 18 Nominierungen. Auch ein neuer Markteilnehmer wie der Streamingdienst Disney+ konnte punkten: Dessen Original-Serie "The Mandalorian" holte 15 Nominierungen.

Die Gesamtübersicht aller Nominierungen gibt es auf der Webseite der Emmys.