Kino

"SpongeBob"-Film wandert zu Netflix

US-Medienberichten zufolge hat Netflix internationale Streamingrechte an "Spongebob Schwammkopf: Eine schwammtastische Rettung" an Land gezogen.

16.07.2020 12:51 • von Jörg Rumbucher

Den ursprünglich für eine Kinoauswertung vorgesehenen "Spongebob"-Film "Eine schwammtastische Rettung" wird außerhalb der USA offenbar von Netflix ausgewertet. Dies berichtet "Variety" exklusiv unter Bezug auf mit dem Vorgang vertraute Quellen. Demnach hat sich der Streamer internationale Vertriebsrechte gesichert mit Ausnahme von China, wo das Unternehmen ohnehin nicht präsent ist.

Nachdem die US-Kinoauswertung für den dritten "SpongeBob"-Spielfilm abgesagt worden war, wurde bekannt, dass Paramount ihn 2021 im Heimatmarkt als Premium-VoD auswerten will. Anschließend soll "Eine schwammtastische Rettung" auf dem Streamingportal CBS All Access zur Verfügung gestellt werden.

"The Spongebob Movie: Sponge on the Run", so der Originaltitel, ist eine Paramount Animation-Produktion, deren Budget geschätzte 60 Mio. Dollar beträgt.

Der erste Langfilm der Animationsreihe - "Der SpongeBob Schwammkopf Film" - kam 2004 in die Kinos. In Deutschland sahen ihn mehr als 1,4 Mio. Kinobesucher. Auch "SpongeBob Schwammkopf 3D" zog hierzulande mehr als eine Mio. Zuschauer an. Der Streamer würde also auf eine Kinder-Marke zugreifen, die auch außerhalb der USA bekannt und beliebt ist. Offiziell wurde der Deal allerdings weder von Netflix, noch von Paramount-Mutter Viacom bestätigt.

Laut der Website thenumbers.com hat der Titel auf DVD und Blu-ray in den USA 24,7 Mio. Dollar eingespielt.