Kino

Bayern gestattet wieder bis zu 200 Kinobesucher pro Saal

Erwartungsgemäß trat zum heutigen 15. Juli eine weitere Lockerung der bayerischen Corona-Maßnahmen in Kraft, die zumindest theoretisch höhere Auslastung unter anderem in Kinosälen und bei Open-Air-Veranstaltungen ermöglicht. Profitieren können davon jedoch nur wenige Häuser.

15.07.2020 13:24 • von Marc Mensch
Säle wie der (m)K6 des Mathäser können durch die Neuregelung tatsächlich besser ausgelastet werden (Bild: Kinopolis)

Nachdem die Maskenpflicht im Kinosaal in Bayern bereits Anfang des Monats gefallen ist, kam nun die erwartete nächste Lockerung: Ab sofort sind unter der Voraussetzung zugewiesener und gekennzeichneter Sitzplätze bei kulturellen Veranstaltungen wie Kinovorführungen im Freien wieder bis zu 400 Personen und 200 Besucher in geschlossenen Räumen zugelassen. Ohne zugewiesene und gekennzeichnete Sitzplätze gilt jeweils die Hälfte dieser Höchstgrenzen.

Profitieren können von dieser Lockerung aber naturgemäß nur Kinos mit sehr großen Sälen - denn der Mindestabstand von 1,50 Metern bleibt nach wie vor bestehen.