Digitaler Vertrieb

Facebook steuert auf Einsatz von Musikvideos zu

Ab August will Facebook in den USA offiziell lizenzierte Musikvideos spielen. Ende letzten Jahres hatte die Firma dafür mit Universal Music, Sony Music und Warner Music über Rechte an den Clips verhandelt.

15.07.2020 12:23 • von Jonas Kiß
Expandiert im Video-Bereich: CEO Mark Zuckerberg beim Facebook Communities Summit 2019 (Bild: Facebook)

Ab August 2020 will Facebook in den USA offiziell lizenzierte Musikvideos spielen. Wie das Onlinemagazin "Techcrunch" berichtet, bereitet sich die Firma gerade darauf vor und schreibt derzeit die Besitzer von Facebook-Seiten an, die mit Künstlern verlinkt sind.

Sie sollen eine neue Einstellung wählen, um ihre Musikvideos vor dem 1. August auf ihrer Seite hinzuzufügen. Wenn Künstler sich entscheiden, die Funktion bis zum 1. August nicht zu aktivieren, wolle Facebook in ihrem Namen eine separate Seite für ihre offizielle Musik erstellen. Auf dieser Seite kombiniert Facebook dann eigene offizielle Videos der Künstler mit solchen, in denen sie zu sehen sind.

Ende 2019 teilte "Bloomberg" mit, dass Facebook mit Universal Music, Sony Music und Warner Music über Rechte an Musikvideos verhandele. Die drei Majorfirmen seien an einer Alternative zu YouTube interessiert gewesen. Bisher können Künstler der großen US-Labels aufgrund von Lizenzrechten keine vollständigen Musikvideos auf Facebook veröffentlichen, sondern nur kurze Vorschau-Clips.