Festival

Telluride Film Festival abgesagt

Aufgrund der sich aktuell verschärfenden Corona-Lage in vielen Teilen der USA ist das für Anfang September geplante Ausgabe des Telluride Film Festival abgesagt worden.

15.07.2020 07:51 • von Jochen Müller
Das Telluride Film Festival findet in diesem Jahr nicht statt (Bild: Telluride Film Festival)

Das von 3. bis 7. September geplante Telluride Film Festival wird nicht stattfinden. Das gaben die Veranstalter jetzt einem Bericht von "Deadline.com" zufolge jetzt bekannt. Man habe bis zuletzt versucht, das Festival durchzuführen. Das steigenden Zahlen an Corona-Infektionen in vielen Teilen des Landes habe nun zur Absage geführt. Auch die beste Hygiene- und Sicherheitsstrategie werde durch dieses "außer Kontrolle geratenes Umfeld" bedroht, zitiert "Deadline.com" aus einer Mitteilung des Festivals. "Unabhängig davon, wie viele von uns Masken tragen und die Abstandsvorschriften befolgen, hat sich die Pandemie eher ausgebreitet, als dass sich die Situation verbessert hat und die Sicherheit von Ihnen - Besucher, Filmemachern, den Menschen aus Telluride und Umgebung - dürfe nicht gefährdet werden", heißt es in dem Schreiben wörtlich.

Auch eine Online-Version des Festivals werde es aufgrund der teils schlechten Mobilfunk- und Internetabdeckung in den Bergen Colorados nicht geben.

In dem Schreiben verweisen die Telluride-Veranstalter auf die in der vergangenen Wochenende vereinbarte Kooperation mit den den Filmfestivals in Venedig, Toronto und New York. Auf diesen Festivals würden die für das diesjährige Telluride-Programm geplanten Titel, die demnächst bekannt gegeben werden sollen, gezeigt werden.

Das 2021er Festival in Telluride ist traditionell für das Labor-Day-Wochenende Anfang September geplant.