TV

"Soko Kitzbühel" wird eingestellt.

Nach der 20. Staffel ist Schluss. Darauf haben sich das ZDF und der ORF verständigt. Doch es wird eine neue "Soko" aus Österreich geben.

14.07.2020 14:36 • von Frank Heine
Das aktuelle Ermittlerteam: Julia Cencig, Ferry Öllinger und Jakob Seeböck (Bild: ZDF / Stefanie Leo)

Vor kurzem begannen die Dreharbeiten zur 20. Staffel der Krimiserie Soko Kitzbühel". Nun hat das ZDF bekannt gegeben, dass man sich mit dem ORF darauf verständigt hat, die Serie einzustellen. Die beiden Sender entwickeln gemeinsam mit "Soko Kitzbühel"-Produzent Florian Gebhardt von Gebhardt Productions eine neue "Soko" für einen anderen österreichischen Standort. Man wolle in einer neuen Konstellation "frische Impulse im Programm und beim Publikum" setzen.

SOKO Kitzbühel" läuft seit 2001 im ORF und seit 2003 im ZDF. Die Dreharbeiten zur Jubiläums- und Abschiedsstaffel dauern noch bis Mitte Dezember. Die neuen Folgen werden noch bis Mitte 2022 im ZDF ausgestrahlt.

Die zweite österreichische "Soko" kommt aus der österreichischen Hauptstadt und läuft seit 2005 unter dem Titel "Soko Donau" im ORF, beim ZDF heißt die Satel-Produktion Soko Wien".