Produktion

Cate Blanchett vertieft Beziehung zu FX Productions

Gemeinsam haben Cate Blanchett und FX Productions die Hulu-Miniserie "Mrs. America" realisiert, die gerade erst mehrfach für eine Auszeichnung der Television Critics Association nominiert worden ist. Nun hat Blanchett einen First-Look-Produktionsdeal für ihre Produktionsfirma Dirty Films mit FX Productions geschlossen.

13.07.2020 08:04 • von Jochen Müller
Cate Blanchett (Bild: Kurt Krieger)

Cate Blanchett hat für ihre und Andrew Uptons Produktionsfirma Dirty Films einen First-Look-Produktionsdeal mit FX Productions abgeschlossen. Das berichtet "Deadline.com". Gemeinsam mit FX Productions hatte Blanchett bereits die Hulu-Miniserie "Mrs. America" realisiert gehabt, die in der vergangenen Woche von der Television Critics Association für deren jährliche Preisverleihung u.a. in den Kategorien "Program of the Year", "Outstanding Achievement in Movie or Miniseries" und Blanchett selbst in "Individual Achievement in Drama" nominiert worden war. Blanchett spielt darin die Hauptrolle und fungiert als Executive Producer.

"Cate Blanchett ist eine legendäre Künstlerin und es ist wenig überraschend, dass ihr erstes Auftreten als Executive Producer und Hauptdarstellerin in einem US-TV-Programm - 'Mrs. America' - so ein überwältigender Erfolg war. Cate, Andrew und Coco (Anm. d. Red.: Francini, mit Blanchett Executive Producer bei 'Mrs. America') sind gleichermaßen begabt darin, unglaubliche Geschichten zusammenzustellen und zu produzieren, und wir begrüßen die Möglichkeit sehr, ihre künftigen TV-Projekte unter dieser umfassenden Vereinbarungen unterstützen zu können", erklärt Gina Balian, President of Original Programming, FX Entertainment.

Laut "Deadline.com" könnte der Deal mit FX Productions auch auf weitere Teile von Walt Disney Productions ausgeweitet werden.