Kino

US-Kaufcharts: Videopremiere muss es richten

Eine Direct-to-Video-Produktion schaffte als Neueinsteiger den ersten Platz in den physischen US-Kaufcharts zu erobern.

10.07.2020 10:31 • von Jörg Rumbucher
Erfolgreich in den US-Kaufcharts sin derzeit Re-Releases zu Titeln wie "Top Gun" und "Der weiße Hai" (Bild: Paramount)

Das hat es lange Zeit oder vielleicht noch nie gegeben: Ein Film, der nicht im Kino ausgewertet wurde, stellt die neue Nummer eins in den US-Kaufcharts, in denen DVD- und Blu-ray-Transaktionen kombiniert werden. Dabei handelt es sich um den Thriller "Force of Nature", der mit einer prominenten Darstellercrew aufwarten kann: Mel Gibson, Emile Hirsch sowie Kate Bosworth. Der Film spielt während eines Hurricans in Puerto Rico mit Gibson als störrischem Mann, der sich nicht zum Verlassen seiner Wohnung überreden lässt. Soweit bekannt, erscheint "Force of Nature" hierzulande im Oktober. Der in den USA von Lionsgate vertriebene Film verwies die Action-Komödie "Sonic the Hedgehog" auf Rang zwei, die sechs Mal in Folge den Spitzenplatz inne hatte. Position drei geht an den Achtziger-Jahre-Hit "Top Gun". Der Re-Release erschien in neuen Produktvarianten, die auch in Deutschland veröffentlicht wurden.

Auf den weiteren Plätzen folgen "Onward", "The Mule", "Der weiße Hai", "Der Unsichtbare", "Ruf der Wildnis", "Jumanji: The Next Level" und "Birds of Prey".