Festival

Filmfestival Kitzbühel findet planmäßig statt

Wie geplant, findet die achte Ausgabe des Filmfestival Kitzbühel von 24. bis 30. August statt. Vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie haben die Veranstalter ein Präventions- und Sicherheitskonzept erstellt.

10.07.2020 09:19 • von Jochen Müller
Das Filmfestival im österreichischen Nobelskiort Kitzbühel kann in diesem Jahr planmäßig stattfinden (Bild: Filmfestival Kitzbühel)

Die achte Ausgabe des Filmfestival Kitzbühel findet planmäßig von 24. bis 30. August statt. Das teilen die Veranstalter heute mit. Um den gesetzlichen COVID-19-Regelungen zu entsprechen, habe man den Ablauf des Festivals und seiner Nebenveranstaltungen modifiziert und ein Präventions- und Sicherheitskonzept erstellt.

Demnach wurde die Anzahl der Sitzplätze in den Spielstätten und bei den Freiluftveranstaltung unter Einhaltung der Abstandsregeln (in Österreich ein Meter) reduziert und im Schachbrettmuster angelegt. Dort, wo mehr als ein Meter Abstand zu den dahinter liegenden Sitzplätzen möglich ist, werden andere Formen der Platzbelegung geprüft, heißt es auf der Homepage des Festivals. Verlässt man die zugewiesenen Sitzplätze, gilt eine generelle Maskenpflicht. Um größere Menschenansammlungen zu vermeiden, werden die Besucher gebeten, ihre Tickets vornehmlich online zu kaufen. Zur Nachverfolgung wird eine detaillierte Gästeliste geführt und Gäste mit Erkrankungssymptomen gebeten, sich umgehend mit der Festivalleitung in Verbindung zu setzen. In den Spielstätten wird es an allen Eingängen und neuralgischen Punkten Spender mit Desinfektionsmittel geben. Darüber hinaus werden die Reinigungsintervalle erhöht. Besucher von Eröffnung und Preisverleihung werden gebeten, die zugewiesene Eintrittszeit einzuhalten, um dort ebenfalls größere Ansammlungen zu vermeiden.

Das Programm des 8. Filmfestival Kitzbühel wird Mitte Juli unter www.ffkb.at veröffentlicht.