TV

Nina Wolfrum dreht ihren zweiten Kölner "Tatort"

Das Leben auf der Straße ist zentrales Thema des neuesten Kölner "Tatort", der seit dem 7. Juli unter der Regie von Nina Wolfrum nach einem Drehbuch von Jürgen Werner gedreht wird.

08.07.2020 18:17 • von Frank Heine
Dietmar Bär und Klaus J. Behrendt sind zurück am Set in Köln (Bild: WDR/Uwe Stratmann)

Nach den Münsteranern kehrt mit den Kölner Ermittlern Ballauf & Schenk auch das zweite "Tatort"-Team des WDR zurück in den Drehalltag. Neben Klaus J und Dietmar Bär in ihren bewährten Rollen gehören Roland Riebeling (als Kollege Jütte), Joe Bausch (als Rechtsmediziner), Tinka Fürst (als Kriminaltechnikerin) sowie Ricarda Seifried, Niklas Kohrt, Jana Julia Roth und Hildegard Schroedter zur weiteren Besetzung der Folge mit dem Titel "Brennen sollst Du". Darin müseen Ballauf/Schenk den Mord an einer Obdachlosen klären, die in ihrem Nachtquartier unter einer Brücke angezündet wurde.

Die Dreharbeiten in der Domstadt laufen seit dem 7. Juli, Regie führt Nina Wolfrum, die Bildgestaltung übernimmt Katharina Diessner, das Drehbuch schrieb Jürgen Werner. In gleicher Konstellation entstand bereits die im März ausgestrahlte Folge "Niemals ohne mich".

Produziert wird der Film von der Kölner der Niederlassung der Bavaria Fiction, Produzent ist Jan Kruse. Für Auftraggeber WDR ist Götz Bolten redaktionell verantwortlich. Die Dreharbeiten laufen noch bis zum 6. August.