Kino

Foto des Tages: Züri dreht wieder

Fortsetzung der Dreharbeiten beim "Zürich-Krimi": Seit dem 30. Juni 2020 sind Christian Kohlund und Ina Paule Klink nach der durch die Corona-Pandemie bedingten Drehunterbrechung wieder unter der Regie von Roland Suso Richter im Einsatz für die Gerechtigkeit. "Borchert und die Zeit zu sterben" (AT), Film 11, führt Thomas Borchert und Dominique Kuster in die familiären Untiefen einer alteingesessenen Züricher Uhrenmanufaktur. In "Borchert und das eiskalte Herz" (AT), Film 12, werden die beiden mit einem mysteriösen Fall konfrontiert, der Borchert in tödliche Gefahr bringt. "Der Zürich-Krimi" ist eine Produktion der Graf Film (Produzent: Klaus Graf) im Auftrag der ARD Degeto (Redaktion: Diane Wurzschmitt) für die ARD für den Sendeplatz "DonnerstagsKrimi im Ersten". Unser Foto zeigt (v.l.): Jeannette Tripodi (Maske), Max von Pufendorf als Martin Lotti, Roland Suso Richter (Regie), Veronika Bartosov (Tonassistentin), Andres Marder (Kamera) und Christian Kohlund als Thomas Borchert. (Foto: ARD Degeto / Tomás Obermaier; PR- Veröffentlichung)

07.07.2020 06:31 • von Barbara Schuster
- (Bild: ARD Degeto / Tomá? Obermaier)

Fortsetzung der Dreharbeiten beim "Zürich-Krimi": Seit dem 30. Juni 2020 sind Christian Kohlund und Ina Paule Klink nach der durch die Corona-Pandemie bedingten Drehunterbrechung wieder unter der Regie von Roland Suso Richter im Einsatz für die Gerechtigkeit. "Borchert und die Zeit zu sterben" (AT), Film 11, führt Thomas Borchert und Dominique Kuster in die familiären Untiefen einer alteingesessenen Züricher Uhrenmanufaktur. In "Borchert und das eiskalte Herz" (AT), Film 12, werden die beiden mit einem mysteriösen Fall konfrontiert, der Borchert in tödliche Gefahr bringt. "Der Zürich-Krimi" ist eine Produktion der Graf Film (Produzent: Klaus Graf) im Auftrag der ARD Degeto (Redaktion: Diane Wurzschmitt) für die ARD für den Sendeplatz "DonnerstagsKrimi im Ersten". Unser Foto zeigt (v.l.): Jeannette Tripodi (Maske), Max von Pufendorf als Martin Lotti, Roland Suso Richter (Regie), Veronika Bartosov (Tonassistentin), Andres Marder (Kamera) und Christian Kohlund als Thomas Borchert. (Foto: ARD Degeto / Tomás Obermaier; PR- Veröffentlichung)