Produktion

Foto des Tages: "Blind ermittelt": Mona Film dreht zwei neue Wien-Krimis für die ARD Degeto

Seit dem 30. Juni 2020 laufen die Dreharbeiten für zwei neue Folgen der DonnerstagsKrimi-Reihe "Blind ermittelt" mit Philipp Hochmair als blindem Ex-Kommissar Alexander Haller und Andreas Guenther als seiner rechten Hand Nikolai Falk. Unter der Regie von Jano Ben Chaabane und Katharina Mückstein sind u.a. auch Patricia Aulitzky, Jaschka Lämmert, Emily Cox, Michael Edlinger, Florence Kasumba zu sehen. "Blind ermittelt" ist eine Koproduktion der Mona und Tivoli Film in Zusammenarbeit mit ARD Degeto (Redaktion: Sascha Mürl) für ARD und ORF (Redaktion: Andrea Bogad-Radatz, Nina Fehrmann-Trautz) mit Unterstützung des Fernsehfonds Austria und des Filmfonds Wien. Unser Foto zeigt (v.l.n.r.): Thomas Hroch (Produzent), Katharina Mückstein (Regie), Andreas Guenther als Nikolai Falk, Philipp Hochmair als Alexander Haller und Michael Schindegger (Kamera). Foto: ARD Degeto / Philipp Brozsek (PR-Veröffentlichung)

03.07.2020 07:30 • von Jochen Müller
Seit wenigen Tagen werden zwei weitere Folgen der ARD-Donnerstagskrimi-Reihe "Blind ermittelt" gedreht (Bild: ARD Degeto / Philipp Brozsek)

Seit dem 30. Juni 2020 laufen die Dreharbeiten für zwei neue Folgen der DonnerstagsKrimi-Reihe "Blind ermittelt" mit Philipp Hochmair als blindem Ex-Kommissar Alexander Haller und Andreas Guenther als seiner rechten Hand Nikolai Falk. Unter der Regie von Jano Ben Chaabane und Katharina Mückstein sind u.a. auch Patricia Aulitzky, Jaschka Lämmert, Emily Cox, Michael Edlinger, Florence Kasumba zu sehen. "Blind ermittelt" ist eine Koproduktion der Mona und Tivoli Film in Zusammenarbeit mit ARD Degeto (Redaktion: Sascha Mürl) für ARD und ORF (Redaktion: Andrea Bogad-Radatz, Nina Fehrmann-Trautz) mit Unterstützung des Fernsehfonds Austria und des Filmfonds Wien. Unser Foto zeigt (v.l.n.r.): Thomas Hroch (Produzent), Katharina Mückstein (Regie), Andreas Guenther als Nikolai Falk, Philipp Hochmair als Alexander Haller und Michael Schindegger (Kamera). Foto: ARD Degeto / Philipp Brozsek (PR-Veröffentlichung)