Kino

Gutscheinaktion zum Restart von "Zu weit weg"

Die Corona-bedingten Schließungen der Kinos in Deutschland im März waren direkt in die Startwoche von Sarah Winkestettes "Zu weit weg" gefallen. Am 2. Juli ist der Restart des Kinder- und Familienfilms, flankiert von zahlreichen Specialaktionen, geplant.

23.06.2020 09:54 • von Jochen Müller
Ab 2. Juli wieder in den Kinos: "Zu weit weg" (Bild: farbfilm verleih)

Rund 5.000 Besucher hatten Sarah Winkenstettes Kinder- und Familienfilm Zu weit weg" im März in seiner Startwoche bereits gesehen gehabt, da kam es zu den Corona-bedingten Kinoschließungen. Für den 2. Juli hat farbfilm verleih jetzt den Restart des Film terminiert. Flankiert wird der Neustart von einer umfangreichen Presse- und Marketingkampagne, zu der auch Specialaktionen wie eine 2-für-1-Gutscheinaktion in der Neustart-Woche gehören.

"Zu weit weg" wurde von Weydemann Bros in Koproduktion mit der Orange Roughy Filmproduktion und Rotor Film produziert und erzählt die Geschichte des zwölfjährigen Ben, der mit seiner Familie in die Stadt ziehen muss, nachdem sein Heimatdorf dem Braunkohleabbau zum Opfer fällt. In seiner neuen Schule ist Ben Außenseiter und in seinem neuen Sportverein läuft es für ihn auch nicht gut. Und da ist dann noch der Syrienflüchtling Tariq, der Ben in der Schule und auf dem Fußballplatz die Show stiehlt. Wird sich Ben mit Tariq arrangieren oder bleibt er weiter ein Außenseiter?