TV

Maja Genowa verantwortet Kommunikation bei der UFA

Maja Genowa verantwortet künftig zusätzlich zur ihrer Aufgabe als Kommunikationsmanagerin der Bertelsmann Content Alliance die externe Kommunikation bei der UFA. Sie folgt auf Anja Käumle, die die UFA nach mehr als 16 Jahren verlässt.

10.06.2020 10:40 • von Jochen Müller
Maja Genowa übernimmt bei der UFA die Verantwortung für die externe Kommunikation (Bild: UFA GmbH)

Nach mehr als 16 Jahren verlässt Head of PR Anja Käumle die UFA, um sich neuen beruflichen Herausforderungen zu stellen. Wie das Unternehmen heute mitteilt, übernimmt Maja Genowa zusätzlich zur ihrer Aufgabe als Kommunikationsmanagerin der Bertelsmann Content Alliance künftig die Kommunikation für CEO Nico Hofmann sowie die Presseaktivitäten der UFA.

Käumle hatte die 2013 die Leitung der Presseabteiung bei UFA Fiction übernommen gehabt und war für die Unternehmenspresse von jährlich rund 40 Produktionen wie Dresden", "Die Flucht", Der Turm", Bornholmer Straße", "Unsere Mütter, unsere Väter", "Nackt unter Wölfen", Charité", Reihen und Serien wie "Donna Leon", "Ein starkes Team" und "Bella Block", Kinofilme wie Der Medicus", Ich bin dann mal weg", "Wir sind jung Wir sind stark" und Der Junge muss an die frische Luft" zuständig gewesen. Darüber hinaus organisierte Käumle bei der UFA, wo sie seit 2017 die gesamte externe Kommunikation leitete, federführend Premieren und Events wie 100 Jahre UFA - Das Jubiläumsjahr" und "25 Jahre GZSZ" sowie den First Steps Award vonseiten der UFA.

Zu ihrem Abschied bei der UFA sagt Käumle: "Es fällt mir nicht leicht, nach 16 aufregenden und wunderschönen Jahren diesen Schritt zu gehen. Von ganzem Herzen möchte ich mich bei allen für die großartige Zusammenarbeit bedanken. Mein ganz besonderer Dank gilt Nico, der mich von unserem ersten Treffen an gefördert hat - seine Energie, seine Kreativität und Leidenschaft für Filme und Pressearbeit haben mich maßgeblich geprägt, seine Freundschaft und sein Input bleiben mir weiterhin wichtig. Ebenso möchte ich mich bei Sebastian Werninger und Benjamin Benedict sowie bei meinem fantastischen Team für die langjährige und überaus erfolgreiche Zusammenarbeit bedanken. Zum Glück sieht man sich immer zwei Mal im Leben und bestimmt auch noch viele weitere Male. Ich freue mich auf jeden Fall auf ein baldiges Wiedersehen und die neuen Herausforderungen!"

UFA-CEO Nico Hofmann betont: "Anja Käumle ist für mich eine der stärksten und klügsten Stimmen im Bereich der Unternehmenskommunikation. Anjas sensible Leidenschaft für Journalismus, ihr tief ausgeprägtes Gespür für Themen, Inhalte und Menschen macht sie zu einer herausragenden Netzwerkerin unserer Branche. Ich verdanke Anja 16 Jahre großartiger solidarischer Kollegialität, Beistand und Freundschaft weit über die Belange der UFA hinaus. Diese Dankbarkeit und Freundschaft werden bleiben."