TV

SVoD in UK: BARB legt nach

Auch im ersten Quartal 2020 hat die Zahl britischer Haushalte mit SVoD-Account nach Angaben des Broadcasters' Audience Research Boards weiter zugenommen.

28.05.2020 15:38 • von Jörg Rumbucher
- (Bild: CE/EC)

Erst vor wenigen Wochen hatte der Broadcasters' Audience Research Board mitgeteilt, dass der Prozentwert aller britischen Haushalte, die über einen bestehenden SVoD-Vertrag verfügen, die Marke von 50 Prozent überschritten hat. Die Angabe bezog sich auf das vierte Quartal 2019. Jetzt legt der Verband (kurz: BARB) nach und hat neue Zahlen zum ersten Quartal 2020 veröffentlicht. Demnach beträgt aktuell die Anzahl der Haushalte in Großbritannien mit mindestens einem SVoD-Abo mehr als 15 Mio. In der vorangegangenen Aussendung war von 14,3 Mio. die Rede. Der aktualisierte Wert von exakt 15,01 Mio. Haushalten entspricht nunmehr 53 Prozent. Zu bedenken ist dabei, dass sich die Berechnung auf die Dienste Netflix, Amazon Prime und Now TV beschränkt, also nicht einmal alle bezahlpflichtigen Plattformen berücksichtigt sind.

Im Vergleich zum ersten Quartal 2019 sei BARB zufolge die Anzahl der britischen Haushalte mit mindestens einem Abonnement dieser drei Anbieter um 12,6 Prozent gestiegen. Weiterhin sagen die Marktforscher, dass Netflix im ersten Quartal von 13 Mio. Haushalten abonniert wurde (plus 13,4 Prozent). Amazon Prime wuchs um 32 Prozent auf 7,9 Mio. Now TV erreicht demnach 1,6 Mio.