TV

Top-Jury für Shocking Shorts

Die Jury des Kurzfilmpreises von 13th Street zieren seit jeher bekannte Namen. In diesem Jahr zählen eine Oscar-Gewinnerin, einer der wichtigsten deutschen Produzenten und vier schwer angesagte Schauspier*innen zur Besetzung.

28.05.2020 12:19 • von Frank Heine
Die diesjährge Jury (von oben links im Uhrzeigersinn): Caroline Link, Franziska Weisz, Nilam Farooq, Karin Schrader, Wotan Wilke Möhring Tim Oliver Schultz und Oliver Berben (Bild: Adrienne Meister, Jeanne Degraa, Max Sonnenschein, Michael de Boer, Gert Krautbauer)

Auch wenn die große Sause in diesem Jahr ausfallen muss, lässt sich das Team von Katharina Behrends bei der Ausrichtung des 21. 13th Street Shocking Short Awards nicht lumpen.

Dass es zusätzlich zum Hauptpreis - der Teilnahme am Filmmasters-Programm der Universal Studios in Hollywood - erstmals Preisgelder in Höhe von insgesamt 30.000 Euro gibt, war bereits bekannt. Nun wartet der von dem NBCUniversal-Sender ausgerichtete Preis auch mit einer Jury auf, die ihresgleichen sucht. Das siebenköpfige Gremium bilden in diesem Jahr Oscar-Preisträgerin Caroline Link, Constantin-Vorstand Oliver Berben, die Schauspieler Franziska Weisz, Nilam Farooq, Tim Oliver Schultz und Wotan Wilke Möhring sowie NBCUniversal Programmchefin Karin Schrader. Aus drei Finalisten wird am 3. Juli über den Gewinnerfilm entschieden. Der Gewinner oder die Gewinnerin darf sich zusätzlich zur Teilnahme am Masters-Programm über 15.000 Euro freuen, für den Silberplatz gibt es 10.000, für den oder die Drittplatzierte(n) 5.000 Euro.

"Dass wir in diesem besonderen Jahr eine so hochkarätige Jury für den "13th Street Shocking Short" gewinnen konnten, freut mich ungemein. Zusammen mit dem von uns ausgelobten Preisgeld ist es ein starkes Zeichen an die Nachwuchs-Filmemacher*innen, dass ihre künstlerische Leistung von diesen renommierten Filmschaffenden anerkannt wird", äußerte sich Katharina Behrends, Managing Director NBC Universal Global Networks