Produktion

Antragsfrist für gemeinsames Hilfsprogramm der Länderförderer endet

Die Frist der Länderförderer für die Vorlage der Erstanträge im Rahmen des gemeinsamen Corona-Soforthilfeprogramms endet am 29. Mai.

18.05.2020 12:22 • von Marc Mensch
Weniger als zwei Wochen verbleiben noch, um Anträge auf Unterstützung aus dem gemeinsamen Programm der Förderer zu stellen (Bild: imago images/ZUMA press)

Wie der FFF Bayern stellvertretend für die anderen Beteiligten mitgeteilt hat, endet die Frist für die Vorlage von Erstanträgen auf Unterstützung aus dem gemeinsamen Corona-Soforthilfeprogramm der Förderer am 29. Mai. Später eingehende Anträge könnten demnach nicht mehr berücksichtigt werden.

Das Programm, das von den Länderförderern sowie FFA und BKM getragen ist, war Ende März aufgesetzt worden. Es soll dort greifen, wo alle anderen im Kontext der Corona-Krise ergriffenen Hilfsmaßnahmen und Förderprogramme des Bundes und der Länder nicht in Anspruch genommen werden können. Der FFF verweist bei Bekanntgabe der Frist erneut darauf, dass für Hilfsmaßnahmen im Bereich der Produktion allen projektbeteiligten Förderern zeitgleich ein gleichlautender Antrag vorzulegen ist.