TV

Fynn-Kliemann-Doku "100.000" auf Joyn

Erst kein Kinostart, dann der Erfolg mit der digitalen Event-Programmierung: Jetzt gibt es die Fynn-Kliemann-Doku "100.000 - Alles was ich nie wollte" demnächst auf Joyn.

15.05.2020 12:12 • von Michael Müller
Die Doku "100000 - Alles, was ich nie wollte" (Bild: Joyn / Fynn Kliemann)

Der Dokumentarfilm "100000 - Alles, was ich nie wollte" über den Internet-Tausendsassa Fynn Kliemann ist ab dem 29. Mai im kostenlosen Bereich der Streamingplattform Joyn zu sehen. Das Projekt, das Kliemann bei der Produktion seines ersten Musikalbums "nie" begleitete, erregte in den vergangenen Wochen Aufmerksamkeit durch seine Verbreitung. Der Film feierte eine eintägige digitale Premiere, verkaufte mehr als 100.000 virtuelle Tickets und sammelte Corona-Hilfe für deutsche Kinos ein.

Kliemann wurde als Heimwerkerkönig auf YouTube bekannt. Die Making-of-Doku zeigt eine weitere Facette seines künstlerischen Schaffens. Die CCMO und Geschäftsführerin von Joyn, Katja Hofem, sagte zu diesem kleinen Coup: "Mit '100.000 - Alles, was ich nie wollte' freuen wir uns, ein weiteres Content-Highlight bei Joyn anbieten zu können." Sie sei begeistert, den Nutzern diese Dokumentation im kostenlosen Angebot präsentieren zu können.

Kliemann selbst kommentierte den durch die Corona-Pandemie verhinderten Kinostart leicht ironisch: "Dieser Dokumentarfilm ist mein Baby, das nach einer schweren Beckenfraktur endlich das Licht der Welt erblickt hat. Das geb ich ja nicht in irgendwelche Hände. Mir war wichtig, dass nun alle kostenlos Zugriff darauf bekommen und der Film in einer wertigen Produktfamilie präsentiert wird. Da gibt's nur kino.to, hat aber keiner geantwortet und Joyn."