TV

Netflix hebt offenbar Bildqualität-Drosselung in Deutschland auf

Die Drosselung der Bildqualität von Netflix-Inhalten sollte einer Überlastung des Internets in der Corona-Zeit vorbeugen. Jetzt gibt es Zeichen, dass diese Restriktion zumindest bereits in Deutschland aufgehoben wurde.

13.05.2020 13:44 • von Michael Müller
Der Streamingdienst Netflix (Bild: Netflix)

Im März drosselte der Streamingdienst Netflix nach Rücksprache mit EU-Vertretern aufgrund der Situation mit der Corona-Pandemie seine Bildqualität in Europa. Jetzt berichtet das Wirtschaftsmagazin "Forbes" von deutschen Nutzern, die mittlerweile wieder 4K-Content mit einer normalen Datentransfer-Geschwindigkeit von 15,25 Mbps (Megabits per Second) schauen können. Während der Drosselung wurde die Geschwindigkeit vom Streamingdienst automatisch auf 7,62 Mbps heruntergefahren.

Offenbar handelt es sich dabei aber nicht um eine europaweite Aufhebung. In Großbritannien wird jedenfalls weiterhin nur die geringere Datenmenge bei 4K-Content ausgegeben. Das deutet auf eine langsamere Strategie hin, wobei Land für Land wieder hochgeschaltet wird.