TV

SWR und MFG suchen Stoffe zum Thema "Liebe in Zeiten von Corona"

Der SWR und die MFG Filmförderung suchen dokumentarische Kurzfilme unter dem Motto "Liebe in Zeiten von Corona". Unter den Einsendungen, die bis 24 Mai erfolgen können, werden 20 Projekte ausgewählt. Als Förderung winken je 10.000 Euro.

13.05.2020 11:58 • von Barbara Schuster
Carl Bergengruen von der MFG (Bild: MFG)

Der SWR und dieMFG Filmförderung suchen dokumentarische Kurzfilme unter dem Motto "Liebe in Zeiten von Corona". Unter den Einsendungen, die bis 24 Mai erfolgen können, werden 20 Projekte ausgewählt. Als Förderung winken je 10.000 Euro.

Gesucht werden fünf- bis zehnminütige dokumentarische Kurzfilme über reale Liebesgeschichten, die von prägenden Erfahrungen und Folgen der Corona-Pandemie erzählen, wie es in der Ankündigung heißt.

"Das Thema bietet Raum für viele spannende und ganz unterschiedliche Geschichten. Unser Publikum darf gespannt sein, was Baden-Württembergs Filmemacher*innen daraus machen. Gleichzeitig wollen wir damit ein kleines Zeichen zur Unterstützung der hiesigen Filmbranche setzen", wie Clemens Bratzler, Programmdirektor Information beim SWR, erklärt.

MFG-Geschäftsführer Carl Bergengruen ergänzt: "Es gibt viele begabte Dokumentarfilmer*innen in Baden-Württemberg, und sie wollen auch in der Corona-Krise drehen. Mit diesem Förderprogramm erhalten sie dazu eine interessante Möglichkeit. Wir freuen uns auf viel kreative dokumentarische Kurzfilme aus Baden-Württemberg. Die ausgewählten Filme sollen online, in der ARD Mediathek und im SWR Fernsehen gezeigt werden.

Die Ausschreibung im Überblick