TV

ARD-Programprämien für 58 Produktionen

Zum vierten Mal hat die ARD jetzt erfolgreiche Auftragsproduktionen mit den Programmprämien ausgezeichnet. Insgesamt wurden 58 Produktionen prämiert.

13.05.2020 10:14 • von Jochen Müller
ARD-Filmintendantin Karola Wille (Bild: ARD)

58 Produktionen in acht Kategorien erhalten in diesem Jahr ARD-Programmprämien. Mit den Prämien, die Corona-bedingt nicht persönlich verliehen werden können, will die ARD nach eigenen Angaben die Arbeit der Produzentinnen und Produzenten würdigen und sie dabei unterstützen, "auch weiterhin ideenreiche und hochwertige Produktionen für die ARD und die Dritten Programme zu entwickeln".

Grundlage für die Vergabe der ARD-Programmprämien ist ein Punktesystem, in das neben der Zahl der Ausstrahlungen in der ARD auch Nominierungen und Auszeichnungen bei wichtigen TV-Preisen und Festivals einfließen. Pro Kategorie werden jährlich maximal zehn Auftragsproduktionen ausgezeichnet. Da in diesem Jahr in zwei Kategorien mehrere Produktionen die gleiche Punktzahl erreicht hatten, wurden in diesem Jahr insgesamt 2,75 Mio. Euro vergeben; 450.000 Euro weniger als im Vorjahr. Die verbleibenden Mittel würden nach Angaben der ARD zurückgestellt. Mit den vergebenen Programmprämien soll in Zusammenarbeit mit der ARD ein neuer Stoff oder ein neues Sendungskonzept entwickelt werden.

ARD-Filmintendantin Karola Wille: "Gerade in dieser für die gesamte Kreativlandschaft schwierigen Zeit ist es uns ein wichtiges Anliegen, mit diesen Entwicklungsgeldern die Produzentinnen und Produzenten zu unterstützen, neue, innovative Qualitätsinhalte zu entwickeln."

Alle 2020 mit ARD-Programmprämien ausgezeichnete Produktionen im Überblick