Kino

"Doctor Strange", "Thor" und "Black Widow" mit neuen Terminen

Auch Disney verschiebt die Starts seiner Marvel-Filme und einiger anderer Titel.

28.04.2020 15:47 • von Heike Angermaier
Doctor Stranges zweiter Soloauftritt wird um drei Monate verschoben (Bild: Disney)

Auch Disney verschiebt die Starts seiner Marvel-Filme und einiger anderer Titel: Black Widow" rückt um eine Woche vor und geht am 28. Oktober diesen Jahres an den Start in den deutschen Kinos. "Shang-Chi" wird sich am 29. April 2021 in den Kinos vorstellen. Ein Jahr darauf wird Thor" seinen erneuten Einsatz in "Love and Thunder" eine Woche früher antreten, am 10. Februar. Doctor Strange in the Multiverse of Madness" wird um vier Monate verschoben und landet nun am 25. März 2022 auf der Leinwand. Am 7. Oktober wird dann ein noch unbenannter neu programmierter Marvel-Held in Aktion treten.

Disney plant außerdem Peter Jacksons Doku The Beatles: Get Back" neu für den 3. September 2020 ein. Kenneth Branaghs zweiter Auftritt als Hercule Poirot in Death on the Nile" wird eine Woche vorgezogen auf den 8. Oktober. Der neue Pixar-Film wird ebenfalls eine Woche vorgezogen auf den 10. März 2022. Es wurden außerdem zwei weitere "Untitled"-Projekte verschoben bzw. neu angekündigt. Neu ist ein "Disney Event Film" am 8. Juli 2021 und ein Live-Action-Projekt wandert um eine Woche auf den 7. April 2022.