Kino

Warner verschiebt "Batman"-Start

Aufgrund der Corona-Pandemie sind die Dreharbeiten zu Warners "Batman" derzeit gestoppt. Das Studio hat den Filmstart deshalb um gut drei Monate verschoben.

21.04.2020 08:42 • von Jochen Müller
Dieses Szenenfoto aus "Batman" hatte Regisseur Matt Reeves auf Twitter veröffentlicht (Bild: Twitter)

Matt Reeves' "The Batman" mit Robert Pattinson in der Hauptrolle wird in den USA am 1. Oktober 2021 anstelle des ursprünglich geplanten Termins am 25. Juni 2021 in die Kinos kommen. Das gab Warner Bros jetzt bekannt, nachdem die Dreharbeiten in London aufgrund der Corona-Pandemie hatten gestoppt werden müssen. Das Startdatum Anfang Oktober hatte Warner im vergangenen Jahr Glück gebracht; am 4. Oktober 2019 hatte das Studio "Joker" an den Start gebracht, der es allein in den USA 335 Mio. Dollar eingespielt hatte.

Für das erste Oktoberwochenende 2021 geplant sind aktuell außerdem zwei unbetitelte Filme von Paramount und 20th Century Studios.

Baz Luhrmanns noch titelloses Elvis-Presley-Biopic, das für den 1. Oktober 2021 geplant war, hat Warner auf den 5. November 2021 verschoben.

Auch zwei für das laufende Jahr geplante Titel hat Warner aktuell verschoben. So kommt King Richard" über den Vater der Tennisgrößen Serena und Venus Williams, Richard Williams, mit Will Smith in der Hauptrolle anstelle des 25. November 2020 nun am 19. November 2021 in die Kinos. Das Sequel des "Sopranos"-Kinofilms, The Many Saints of Newark" hat Warner von 25. September 2020 auf 12. März 2021 verschoben.

Auch für 2022 hat Warner bereits Starverschiebungen benannt. Die DC-Comic-Verfilmung "The Flash" startet anstatt am 1. Juli 2022 bereits am 3. Juni 2022, das Sequel "Shazam! 2" wird von 1. April 2022 auf 4. November 2022 verschoben.

Bisher ohne Termin war der SciFi-Film "Reminiscence" mit Hugh Jackman, Thandie Newton und Rebecca Ferguson; ihn hat Warner jetzt auf den 16. April 2121 gesetzt, den sich das Studio bereits geblockt hatte.

Ohne neuen Termin verschoben hat Warner aktuell Shaka Kings Biopic über den US-Bürgerrechtler Fred Hampton, das am 21. August 2020 in die Kinos hätte kommen sollen.