Kino

DGA bildet Task Force für den Neustart

Die Directors Guild of America hat eine Task Force gebildet, um einen Leitfaden für den Wiedereinstieg in die Arbeit nach dem Corona-Lockdown zu erstellen. Geleitet wird sie von Steven Soderbergh.

17.04.2020 11:32 • von Jochen Müller
Steven Soderbergh leitet die Task Force der DGA (Bild: Kurt Krieger)

Steven Soderbergh, ehemaliger National Vice President der Directors Guild of America (DGA), leitet eine Task Force, die die US-Regisseursgewerkschaft eingerichtet hat, um einen Leitfaden für den Wiedereinstieg in die Arbeit nach dem Corona-Lockdown zu erstellen.

"Die Sorge, von der wir derzeit am häufigsten hören, ist die, wann wir wieder mit der Arbeit beginnen können und wie wir sicherstellen können, dass wir dabei sicher sind", schreiben DGA-Präsident Thomas Schlamme und National Executive Director Russell Hollander in einem Brief an die DGA-Mitglieder über die Motivation zur Gründung der Task Force.

Diese werde eine gründliche Überprüfung der anstehenden Dinge vornehmen und dem DGA-Vorstand dann Empfehlungen unterbreiten. Dazu werde man sich mit Epidemiologen beraten und mit Schwestergewerkschaften, anderen Gewerkschaften und Arbeitgebern zusammenarbeiten, um einen umfassenden Leitfaden zusammenzustellen, "der uns sicher zur Arbeit zurückkehren lässt", so das Schreiben von Schlamme und Hollander an die DGA-Mitglieder.

Neben dieser Task Force wurde ein zweites Komitee, bestehend aus Regisseuren, Regieassistenten und Produktionsleitern, eingerichtet, das sich mit dem "Erhalt des gemeinschaftlichen Kinoerlebnisses befassen soll", heißt es in dem Schreiben weiter. Es soll Wege aufzeigen, wie zu einem sicheren Kinobetrieb zurückgekehrt werden kann.