TV

Einschaltquoten: Starker Start für neues Saarbrücker "Tatort"-Duo

Deutlich mehr als zehn Mio. Zuschauer sahen gestern den ersten "Tatort" mit Daniel Sträßer und Vladimir Burlakov als Saarbrücker "Tatort"-Kommissare.

14.04.2020 09:47 • von Jochen Müller
Daniel Sträßer und Vladimir Burlakov im "Tatort: Das fleißige Lieschen" (Bild: SR/Manuela Meyer)

10,44 Mio. Zuschauer (MA: 27,5 Prozent) bescherten Daniel Sträßer und Vladimir Burlakov gestern im SR-Tatort: Das fleißige Lieschen" einen hervorragenden Start als neue Saarbrücker-"Tatort"-Kommissare - und dem Ersten souverän Platz eins bei den Einschaltquoten. Das ZDF kam gestern Abend mit der Wiederholung des Melodrams Ein Sommer in Amsterdam" auf 3,58 Mio. Zuschauer (MA: 9,4 Prozent) und lag damit gut 1,8 Mio. Zuschauer und knapp acht Prozentpunkte unter dem Wert der Erstausstrahlung im Mai 2014.

Auch bei den 14- bis 49-Jährigen war der gestrige "Tatort" mit einem Marktanteil von 20,5 Prozent klar die Nummer eins in der Primetime. Die privaten Sender hatten gestern Abend größtenteils Filme programmiert. RTL stand hier bei den 14- bis 49-Jährigen mit The Huntsman & The Ice Queen" (12,2 Prozent) am höchsten im Kurs, gefolgt von der deutschen Kinokomödie Das Pubertier - Der Film", die Sat1 einen Marktanteil von zwölf Prozent in dieser Zielgruppe einbrachte, und Kingsman: The Secret Service", der ProSieben mit 11,6 Prozent auch noch einen zweistelligen Wert einbrachte. Vox kam mit Der Zoowärter" auf 6,3 Prozent und lag damit gleichauf mit Richie Rich" bei Kabel eins. Für die RTLZWEI-Doku-Soaps "Die Reimanns" und "Konny Goes Wild!" standen gestern Abend 14/49-Marktanteile von vier und drei Prozent zu Buche.

Am Ostersonntag hatte das Erste mit der Wiederholung des Münsteraner Tatort: Summ, Summ, Summ" (7,36 Mio. Zuschauer / MA: 20,5 Prozent) die größte Reichweite des Tages erzielt gehabt. An Bord des ZDF-Traumschiff" auf dem Weg nach Marokko waren zur gleichen Zeit 6,3 Mio. Zuschauer (MA: 17,5 Prozent) gewesen. Bei den 14- bis 49-Jährigen hatte sich ProSieben mit dem Superheldenfilm Deadpool 2" (16,4 Prozent) Platz eins geholt gehabt.

Am Samstagabend konnte das Erste mit der "Ansprache des Bundespräsidenten" mit 21,3 Prozent den höchsten Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen erzielen, während das ZDF mit Marie Brand und die Liebe zu viert" (8,25 Mio. Zuschauer / MA: 24,4 Prozent) insgesamt klar die Nase vorne hatte. Die Show "Klein gegen Groß" kam im Ersten zur gleichen Zeit auf 5,7 Mio. Zuschauer (MA: 18,7 Prozent).

Auch am Freitagabend hatte das ZDF bei den Einschaltquoten die Nase vorn gehabt: der Krimiklassiker Der Alte" kam auf 6,26 Mio. Zuschauer (MA: 17,3 Prozent). Im Ersten sahen zur gleichen Zeit 4,22 Mio. Zuschauer (MA: 11,6 Prozent) den Abschluss des Zweiteilers Der Überläufer"; das sind gut 400.000 Zuschauer und gut zwei Prozentpunkte weniger als bei Teil eins am Mittwoch. Bei den 14- bis 49-Jährigen sorgte die Free-TV-Premiere von Fack Ju Göhte 3" bei Sat.1 mit einem Marktanteil von 25,6 Prozent für ein dickes Ausrufezeichen.