TV

Einschaltquoten: Erfolgreicher Primetime-Ausflug für "SOKO Wismar"

Das ZDF und Sat.1 sind die großen Gewinner des gestrigen Fernsehabends.

09.04.2020 09:18 • von Jochen Müller
Mehr als sieben Mio. Zuschauer sahen gestern den Primetime-Ausflug der "SOKO Wismar" im ZDF (Bild: ZDF)

7,02 Mio. Euro (MA: 20,9 Prozent) sahen gestern eine 90-minütige Ausgabe der ZDF-Vorabendserie SOKO Wismar", die das Zweite in die Primetime gehievt hat, und machten die Mainzer damit zum Tagessieger bei den Einschaltquoten. Das Erste strahlte nach der "Tagesschau" (6,76 Mio. Zuschauer / MA: 21,3 Prozent) ein "ARD extra: Die Corona-Lage" (6,05 Mio. Zuschauer / MA: 18,4 Prozent) aus. Der Auftakt zu Florian Gallenbergers von Dreamtool Entertainment produziertem Zweiteiler Der Überläufer" kam im Anschluss daran auf 4,68 Mio. Zuschauer (MA: 13,9 Prozent).

Bei den 14- bis 49-Jährigen holte sich die Sat1-Reality-Show "Promis unter Palmen" gestern wie schon in der Vorwoche Platz eins in der Primetime. Mit einem Bestwert von 20,1 Prozent lag das Format gut zwei Prozentpunkte über seinem Vorwochenwert. Das "ARD extra: Die Corona-Lage" erzielte mit 12,4 Prozent ebenso noch einen zweistelligen Wert in dieser Zielgruppe wie das RTL-Investigativ-Format "Mario Barth deckt auf" (11,3 Prozent) und die Kabel-eins-Filmklassiker Die rechte und die linke Hand des Teufels" (10,5 Prozent) und Zwei außer Rand und Band" (10,4 Prozent).

Leicht unter Vorwochenniveau lag gestern die RTLZWEI-Doku-Soap "Daniela Katzenberger - Familienglück auf Mallorca" (7,5 Prozent). Deutlicher bergab ging es dagegen für die in der vergangenen Woche gestartete ProSieben-Serie "Frau Jordan stellt gleich" (5,3 Prozent). Noch viel schlechter lief es gestern für zwei Folgen der Vox-Serie "Magnum P.I." die jeweils auf einen Marktanteil von zwei Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen kamen.