Kino

nordmedia stockt Kinoprogrammpreise deutlich auf

Aufgrund der Corona-Pandemie kann die Verleihung der nordmedia-Kinoprogrammpreise am 26. Juni nicht in der gewohnten Form stattfinden. Die Preissumme wird dabei auf rund 150.000 Euro mehr als verdoppelt.

07.04.2020 12:08 • von Jochen Müller
nordmedia-Geschäftsführer Thomas Schäffer (Bild: nordmedia)

Die Länder Niedersachsen und Bremen haben einer einmaligen Erhöhung der Kinoprogrammpreise auf rund 150.000 Euro zugestimmt. Das teilt nordmedia heute mit. Durch diese Erhöhung sollen Kinobetreiber*innen "schnell und direkt" dabei unterstützt werden, die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf den laufenden Betrieb zu mildern, heißt es in der Mitteilung, in der eine zügige und unbürokratische Auszahlung der Kinoprogrammpreise zugesichert wird.

nordmedia-Geschäftsführer Thomas Schäffer zu den Neuerungen: "Für diese Maßnahme wurde das Volumen der Kinoprogrammpreise 2019 aufgestockt. So werden den auszuzeichnenden nichtgewerblichen Kinos 1.500 Euro und den gewerblichen Kinos 3.000 Euro als einmaliger Zuschuss ermöglicht. Das Programm löst sich so von den üblichen Strukturen, um flexibel auf die besondere Situation zu reagieren.

Die nordmedia-Kinoprogrammpreise werden am 26. Juni 2020 vergeben, allerdings nicht in der gewohnten Form, wie es zum Abschluss der Pressemitteilung heißt.