Kino

Dotierung für Hessischen Preis für nachhaltiges Kino aufgestockt

Neben dem Hauptpreis werden beim Hessischen Preis für nachhaltiges Kino 2020 weitere Auszeichnungen vergeben, die erstmals ebenfalls dotiert sind. Die Bewerbungsphase läuft ab sofort bis 15. Mai, die Verleihung findet im Juni voraussichtlich in virtueller Form statt.

02.04.2020 14:15 • von Jochen Müller
Frank Thöner von den Kasseler Bali-Kinos (rechts im Bild) hatte 2018 den Preis für nachhaltiges Kino von Staatssekretär Patrick Burghardt entgegen genommen. In diesem Jahr hätte die Preisverleihung in den Kasseler Bali-Kinos stattfinden sollen. (Bild: kunst.hessen.de)

Auch in diesem Jahr vergeben das Hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst und das Film- und Kinobüro Hessen den "Preis für nachhaltiges Kino". Man habe sich in Zeiten der Corona-Pandemie ebenfalls mit der Frage einer Absage beschäftigt, habe sich aber nun für eine Vergabe des Preises, bei der Themen wie die Frage, wie das Selbstverständnis und die Programmgestaltung kulturelle Nachhaltigkeit fördern können, die Klimafreundlichkeit des Gebäudes und der Plakate, die Vermeidung von Einwegmüll im Concession-Bereich, der sozialverantwortliche Umgang mit Personal oder die nachhaltige Mobilität der Kinobesucher eine Rolle spielen, entschieden.

"Beim 'nachhaltigen Kino' geht es um nicht weniger als die Zukunftsfähigkeit der Kinos und vielleicht ist es deshalb gerade in diesen Zeiten hilfreich, sich damit auseinanderzusetzen und zu verdeutlichen, welche Potentiale die Kinos haben und welche positiven Signale, für die ganze Gesellschaft, sie aussenden: in kultureller, sozialer, ökologischer und ökonomischer Hinsicht", heißt es dazu in einer Mitteilung des Film- und Kinobüro Hessen.

Die Vergabe der Preise, über die eine unabhängige Jury entscheidet, werde jedoch voraussichtlich nicht wie geplant im Juni in den Kasseler Bali-Kinos, sondern in virtueller Form stattfinden, heißt es dort weiter. Neben dem mit 10.000 Euro dotierten Hauptpreis werden dabei weitere Auszeichnungen vergeben, die erstmals ebenfalls dotiert sind.

Bewerbungen können bis zum 15. Mai unter www.film-hessen.de eingereicht werden.