TV

Kristina Freymuth wechselt zu A+E Networks Germany

Die Juristin kommt von NBCUniversal und wechselt ins Managementteam des Pay-TV-Unternehmens.

02.04.2020 13:32 • von Frank Heine
Kristina Freymuth (Bild: Gert Krautbauer)

A+E Networks Germany-Chefin Kathrin Palesch verstärkt ihr Managementteam um eine Juristin. Kristina Freymuth hat zum 1. April den Part als Senior Director Legal bei dem TV-Unternehmen übernommen, das im deutschsprachigen Raum die Sender History und Crime + Investigation betreibt. Freymuth wird auch weiterhin die Muttergesellschaft von A+E Networks Germany, die Hearst Corporation, rechtlich beraten.

Freymuth wechselt von NBC Universal International Networks, betritt aber vertrautes Terrain, da sie bereits im Rahmen eines Management-Agreements die Interessen von A+E Networks Germany vertrat. Die Anwältin war von 2011 an für NBCU tätig, zuletzt verantwortete sie den Bereich Legal & Business Operations. Weitere vorherige Stationen waren Constantin Entertainment und die ProSiebenSat1 Media AG, wo Freymuth die Künstler- und Moderatorenverträge für die gesamte Sendergruppe sowie das Freelance Management für Redseven Entertainment betreute.