TV

Einschaltquoten: ZDF-Komödie "Extraklasse" und "Wer wird Millionär?" gleichauf

Die Wiederholung der ZDF-Komödie "Extraklasse" und das RTL-Quiz "Wer wird Millionär?" erzielten gestern exakt die gleiche Gesamtreichweite und belegten somit gemeinsam Platz eins bei den Einschaltquoten.

31.03.2020 09:43 • von Jochen Müller
Axel Prahl hat gestern erneut seine Extraklasse in der gleichnamigen ZDF-Komödie bewiesen (Bild: ZDF/Frédéric Batier)

Mit jeweils 5,36 Mio. Zuschauern belegten die Wiederholung der ZDF-Komödie Extraklasse" und das RTL-Quiz "Wer wird Millionär?" gestern gleichauf Platz eins bei den Einschaltquoten. Bei ihrer Erstausstrahlung im Dezember 2018 war die Komödie mit Axel Prahl in der Hauptrolle auf 6,5 Mio. Zuschauer gekommen. Im Ersten kam ein "Hart aber fair extra" zur Corona-Krise gestern Abend auf 3,82 Mio. Zuschauer (MA: 11,1 Prozent). Ein ziemlicher Zuschauerrückgang im Vergleich zur zuvor ausgestrahlten "Tagesschau", die auf 7,88 Mio. Zuschauer (MA: 22,4 Prozent) gekommen war. Mit dem Vorabendquiz "Wer weiß denn sowas?" konnte das Erste gestern 4,24 Mio. Zuschauer (MA: 18,8 Prozent) vor die Bildschirme locken.

Bei den 14- bis 49-Jährigen hatte "Wer wird Millionär?" mit 14,4 Prozent die Nase in der gestrigen Primetime vorn. Auf 9,5 und 10,6 Prozent kamen zwei alte Folgen der ProSieben-Sitcom Young Sheldon". Schwestersender Sat1 erlitt dagegen mit "Big Brother" (5,2 Prozent) Schiffbruch und musste sowohl "Die Reimanns" (sieben Prozent) bei RTLZWEI, "Goodbye Deutschland" (Vox; 6,6 Prozent) und Lethal Weapon" (6,1 Prozent) bei Kabel eins vorbeiziehen lassen.