Kino

"Re-Animator"-Regisseur Stuart Gordon gestorben

In den Achtzigern galt er mit Filmen wie "Re-Animator" und "From Beyond" als Retter des Horrorgenres: Jetzt ist der US-Regisseur Stuart Gordon verstorben.

25.03.2020 10:12 • von Michael Müller
Der amerikanische Filme- und Theatermacher Stuart Gordon (Bild: Damon D'Amato, flickr CC BY 2.0)

Mit 72 Jahren ist der amerikanische Regisseur Stuart Gordon verstorben, der vor allem aufgrund von Horrorfilmklassikern wie Re-Animator" und From Beyond" berühmt wurde. Weniger bekannt ist, dass er auch zu den Ideengebern des Familien-Blockbusters "Liebling, ich habe die Kinder geschrumpft" gehört.

Bei der Fortsetzung Liebling, jetzt haben wir ein Riesenbaby" fungierte er als Produzent und führte bei der kurzlebigen Serie des Franchise bei einer Episode Regie. Zu Gordons genrelastigem Werk zählen die Filme Fortress - Die Festung", The Dentist" und "Stuck". Zudem war er gemeinsam mit seiner Frau Carolyn Purdy-Gordon Mitbegründer des legendären Organic Theater in Chicago. Thomas Gaschler und Eckhard Vollmar nannten Gordon in ihrem Standardwerk "Dark Stars" aufgrund seiner Verdienste um den Horrorfilm "den einstigen Re-Animator des Genres".

Zuletzt inszenierte er an einem Theater in Los Angeles.