Kino

Kinocharts Frankreich: Elfen vs de Gaulle

"Onward: Keine halben Sachen" und "de Gaulle" beendeten die drei Wochen andauernde Chartsherrschaft von "Sonic the Hedgehog" in Frankreich, wobei der Disney-Neustart klar die Nase vorn hatte und schwächer anlief als "Sonic".

10.03.2020 14:25 • von Heike Angermaier
"Onward" verjagt "Sonic" von der Eins (Bild: Disney)

Onward: Keine halben Sachen" übernahm mit 430.785 Besuchern aus 579 Locations problemlos Platz eins der französischen Kinocharts, startete aber natürlich deutlich schwächer als die letzte Disney-Animation, die ein Rekordtitel war. Die Eiskönigin 2" war Ende November 2019 mit fast zwei Mio. Besuchern in 666 Kinos angelaufen. Die ebenfalls fürs Familienpublikum gedachte Nummer eins der letzten drei Wochen war mit rund 570.000 Kinogängern an den Start gegangen und purzelte auf fünf. Unter 160.000 lösten Tickets, gesamt nahm die Gamesadaption die Zwei-Mio-Besuchern-Marke. Auf Rang zwei platzierte sich der breiteste französische Neustart, de Gaulle", das Historien- und Kriegsdrama über den General und späteren Staatspräsidenten mit Lambert Wilson kam in mehr Kinos als Onward" auf 360.587 Zuschauer. Um einen Platz, auf Rang drei, verbesserte sich "Der Unsichtbare" am zweiten Wochenende mit 182.062 Kinogängern.

Der in der vergangenen Woche auf Zwei gestartete "Ruf der Wildnis" schrieb ein dickes Minus und belegte mit 164.096 Zuschauern Platz vier. Auf der Sechs nahm 10 jours sans maman" an seinem dritten Wochenende gesamt die Eine-Mio.-Besuchern-Marke.

Dahinter landete der drittbeste Neustart Papi-Sitter". Die Komödie mit Gérard Lanvin und Olivier Marchal als gegensätzliche Großväter schrieb mit 141.101 Besuchern als letzter Titel ein sechsstelliges Ergebnis.

Die Top 15 verpasste knapp der viertbeste Neuzugang, der Dokumentarfilm zum Weltfrauentag, Woman".

Die französischen Top 15