Kino

Deutscher Film im Ausland: Der Motor stottert

German Films hat die ersten Zahlen für die Performance des deutschen Films im Ausland im Jahr 2019 veröffentlicht. Demnach erfuhren 448 Filme in 64 Ländern eine Kinoauswertung und spielten zusammen 88,5 Millionen Euro ein bzw. generierten 15,3 Millionen Zuschauer. 2018 waren die Zahlen mit weniger Filmen um einiges Besser - das lag am beliebten deutschen Animationsfilm.

31.01.2020 07:43 • von Barbara Schuster
"Niemandsland" wurde von Amusement Park Films koproduziert (Bild: Fox)

2019 war für den deutschen Film im deutschen Kino ein eher enttäuschendes Jahr. Das war auch im Ausland der Fall, was aus den nun von German Films vorgelegten ersten Zahlen für die Performance des deutschen Films im Ausland im Jahr 2019 hervorgeht. Demnach erfuhren 448 Filme in 64 Ländern eine Kinoauswertung und spielten zusammen 88,5 Millionen Euro ein bzw. generierten 15,3 Millionen Zuschauer. 2018 wurden noch 154 Mio. Euro und 26,5 Mio. Zuschauer von deutlich weniger Filmen - gesamt 406 -, dafür aber in elf mehr Ländern - gesamt 75 - generiert. 54 Prozent davon stammten allein von Animationsfilmen.

Unter den Top Ten Filmen der beliebtesten deutschen Filme 2019 sind laut German Films acht mehrheitlich deutsche Produktionen, die 31,7 Millionen Euro Boxoffice eingespielt und sechs Millionen Zuschauer in die Kinos gelockt haben. Am erfolgreichsten reüssierten folgende (Ko)Produktionen: "Niemandsland - The Aftermath" mit 8,4 Mio. Euro in 29 Ländern, Werk ohne Autor" mit 4,7 Mio. Euro in 20 Ländern, Das perfekte Geheimnis" mit 4,4 Mio. Euro allein aus Österreich, Manou - Flieg' flink!" mit 3,4 Mio. Euro in 40 Ländern, Die sagenhaften Vier" mit 3,2 Mio. Euro in 28 Ländern, "Heidi" mit 2,9 Mio. Euro allein in China, Ballon" mit 2,5 Mio. Euro in 15 Ländern und Heilstätten" mit 2,3 Mio. Euro in 16 Ländern. Eine ausführliche Auswertung der Auslandszahlen 2019 erscheint voraussichtlich Ende Februar.