TV

Netflix mit neuem Paris-Standort

Netflix hat am 17. Januar in Anwesenheit von CEO Reed Hastings sein neues Paris-Büro eröffnet. Angekündigt wurden zudem zahlreiche neue Frankreich-Originals.

20.01.2020 09:51 • von Jörg Rumbucher
Eröffnete das neue Paris-Office: Reed Hastings (Bild: Netflix)

Die französischen Netflix-Mitarbeiter residieren jetzt im Herzen von Paris: Im 9. Arrondissement wurde am 17. Januar das neue Paris-Büro des Streamers eröffnet. In dem neuen Hauptquartier arbeiten 40 Mitarbeiter.

"Es ist eine echte Ehre, in Frankreich mit seiner reichen Kultur und Historie des Geschichtenerzählens zu sein. Dieses Büro ist ein Zeichen für unser langfristiges Engagement für das Land und ermöglicht uns, noch enger mit der französischen Kreativgemeinschaft für großartige Serien und Filme zusammenzuarbeiten, die in Frankreich hergestellt und auf der ganzen Welt gesehen werden", sagte Netflix-CEO Reed Hastings zur Eröffnung.

Bisher wurden in Frankreich 24 Eigenproduktionen hergestellt: neun Serien, sechs Filme, fünf Standup-Shows, drei Dokumentationen und eine Unscripted-Serie.

Im Rahmen der Eröffnung stellten die französischen Content-Manager neue Projekte vor. Dazu zählt "Big Bug", ein neuer Film von Jean-Pierre Jeunet, und "Sentinelle", ein Actionfilm mit Olga Kurylenko. Vorgestellt wurden zahlreiche weitere Originals mit und von Kreativen wie Omar Sy und Damien Chazelle.