Kino

Foto des Tages: Felix Fischl übernimmt Geschäftsführung des Filmhaus Frankfurt von Ralph Förg

Zum Jahreswechsel hat beim Filmhaus Frankfurt e.V. ein Führungswechsel stattgefunden: Dr. Felix Fischl (rechts im Bild) leitet seit 1.1.2020 die Geschäfte des gemeinnützigen Vereins, welcher seit 30 Jahren in Frankfurt am Main die lokale Filmszene fördert mit Seminaren, Technikverleih sowie Beratung. Sein Vorgänger Ralph Förg (links im Bild) verabschiedet sich in den Ruhestand. Der promovierte Kulturwissenschaftler hat sich in Frankfurt am Main bereits als langjähriger Programmgestalter des Kommunalen Kinos Filmforum Höchst, Online-Redakteur für das Kulturportal der Stadt Frankfurt und als Gründungs- und Vorstandsmitglied des Vereins Filmkollektiv Frankfurt einen Namen gemacht. "Mit Leidenschaft will ich mich der Pflege und auch dem Ausbau der Frankfurter Filmszene widmen. Das Filmhaus dient Filmemachern, Kinos und Festivals als Ansprechpartner, aber auch der interessierten Öffentlichkeit, die uns immer willkommen ist", so Fischl. Foto: Sabine Imhof (PR-Veröffentlichung)

14.01.2020 07:47 • von Jochen Müller
- (Bild: Sabine Imhof)

Zum Jahreswechsel hat beim Filmhaus Frankfurt e V ein Führungswechsel stattgefunden: Dr (rechts im Bild) leitet seit 1.1.2020 die Geschäfte des gemeinnützigen Vereins, welcher seit 30 Jahren in Frankfurt am Main die lokale Filmszene fördert mit Seminaren, Technikverleih sowie Beratung. Sein Vorgänger Ralph Förg (links im Bild) verabschiedet sich in den Ruhestand.

Der promovierte Kulturwissenschaftler hat sich in Frankfurt am Main bereits als langjähriger Programmgestalter des Kommunalen Kinos Filmforum Höchst, Online-Redakteur für das Kulturportal der Stadt Frankfurt und als Gründungs- und Vorstandsmitglied des Vereins Filmkollektiv Frankfurt einen Namen gemacht.

"Mit Leidenschaft will ich mich der Pflege und auch dem Ausbau der Frankfurter Filmszene widmen. Das Filmhaus dient Filmemachern, Kinos und Festivals als Ansprechpartner, aber auch der interessierten Öffentlichkeit, die uns immer willkommen ist", so Fischl. Foto: Sabine Imhof (PR-Veröffentlichung)