TV

Brainpool legt zwei Tochterfirmen zusammen

Mit der Verschmelzung der Brainpool-Tochtergesellschaften Brainpool Artist And Content Services und Brainpool Live Entertainment will man in Köln die "Auswertung der Brainpool-Marken" optimieren.

07.01.2020 13:13 • von Dietmar Schwenger
Strukturiert um: Brainpool-Chef Marcus Wolter (Bild: Einat Schneppenheim, obs, Brainpool TV)

Mit der Verschmelzung der Brainpool-Tochtergesellschaften Brainpool Artist And Content Services GmbH und Brainpool Live Entertainment GmbH will man in Köln die "Auswertung der Brainpool-Marken" optimieren. Zum Kerngeschäft der nun unter dem neuen Namen Brainpool Live Artist And Brand firmierenden Tochter gehöre die Entwicklung und Vermarktung von Künstlern, die Produktion und Distribution von eigenen Audio- und Videoinhalten sowie die Veranstaltung von Liveformaten.

Die Gesamtleitung der neuen Firma liegt bei Brainpool-Geschäftsführer Marcus Wolter, zugleich CEO Banijay Deutschland Group, und bei Ingrid Langheld, die bereits seit 2003 als Geschäftsführerin Brainpool Artist And Content Services im Unternehmen ist.

"Durch die Zusammenführung können wir jetzt alle Kräfte bündeln", sagt Ingrid Langheld. "Mit einem erfahrenen Team und eigenen Vermarktungsstrukturen sind wir in der Lage, etablierten Künstlern, Newcomern sowie Lizenz- und Markenpartnern einen Full Service aus einer Hand zu bieten." Marcus Wolter ist davon überzeugt, dass Brainpool Live Artist and Brand mit einer marketingerfahrenen Strategin wie Ingrid Langheld und dem gesamten Team schnell zu einer starken und erfolgreichen Einheit zusammenwachsen werde.

Thomas Comba, seit 2015 stellvertretender Geschäftsführer Brainpool Artist And Content Services, bleibt auch in der neuen Struktur stellvertretender Geschäftsführer und übernimmt zudem die operative Leitung der Unit Online & Social. Über die eigene Marke MySpass erfolgt hier unter anderem die Auswertung von TV-Content, die Produktion von sogenannten "Originals" und die Weiterentwicklung sämtlicher programmbegleitender Websites und Social-Media-Kanäle.

Ausgebaut werden soll zudem der Bereich Talent Relations & Live Production, den künftig Sarah Oppenberg verantwortet. Als Producerin der BLive Entertainment GmbH betreute und entwickelte sie bislang unter anderem die Live- und TV-Formate "NightWash", die "1Live Köln Comedy-Nacht XXL" und das Comedy Studio Berlin. Sie soll als "wichtiges Bindeglied" zu Künstlern, insbesondere im Nachwuchsbereich, fungieren.