Produktion

W&B Television produziert Eventserie "Blackout" für Sat.1 und Joyn

Die sechstteilige Eventserie "Blackout" ist die erste Zusammenarbeit zwischen Sat.1 und Joyn bei einer High-End-Serie.

19.12.2019 11:05 • von Jochen Müller
Max Wiedemann und Quirin Berg produzieren die sechsteilige Eventserie "Blackout" für Sat.1 und Joyn (Bild: W&B Television)

Im Herbst 2020 beginnen die Dreharbeiten zur sechsteiligen Eventserie "Blackout", die auf Marc Elsbergs Bestseller "Blackout - Morgen ist es zu spät" basiert. Das teilt Sat, wo die Serie neben der Streamingplattform Joyn ausgestrahlt werden wird, heute mit. Als Produzenten fungieren Quirin Berg und Max Wiedemann (W&B Television), als Executive Producer fungieren André Zoch (W&B Television) und Stefan Gärtner (ProSiebenSat1). Die redaktionelle Verantwortung bei dieser erstmaligen Zusammenarbeit von Joyn und Sat.1 liegt bei Lena Wickert (Joyn) sowie Jana Kaun und Verena Schilling (Sat.1), die Redaktionsleitung hat Yvonne Weber, Vice President Deutsche Fiction bei ProSiebenSat.1, inne. Das Drehbuch verfassen Lancelot von Naso und Kai-Uwe Hasenheit.

"Blackout" beginnt an einem kalten Novembertag, an dem in ganz Europa der Strom ausfällt. Regierungen und Behörden sind nicht nur mit den Auswirkungen des Blackouts beschäftigt, sondern versuchen auch herauszufinden ob es nur ein Fehler im System oder gar ein Anschlag war. Ins Visier der Ermittler gerät der ehemalige Hacker und Umweltaktivist Pierre Manzano, der zwischenzeitlich im bürgerlichen Leben angekommen ist, sich nun aber seiner Vergangenheit stellen muss.

Quirin Berg, Produzent und Geschäftsführer W&B Television: "'Blackout' ist ein erschreckend realer Thriller über die Verletzlichkeit unserer Gesellschaft, unsere Abhängigkeit von Energie und über die Kraft der Gemeinschaft. Millionen Leser sind Fans von Marc Elsbergs faszinierendem Roman. Wir freuen uns sehr, dass wir daraus nun gemeinsam mit Joyn und Sat.1 eine großartige Mini-Serie machen können."

Katja Hofem, CCMO und Geschäftsführerin Joyn: "'Blackout' ist ein Stoff, der unter die Haut geht. Das Thema eines europaweiten Stromausfalls und seiner Folgen ist aktuell wie nie und von großer Relevanz. Das Format passt perfekt zu Joyn und unterstreicht ein weiteres Mal unseren hohen Anspruch bei unseren lokalen Eigenproduktionen. Wir freuen uns darauf, das Projekt gemeinsam mit Sat.1 und W&B Television realisieren zu können. Ich bin mir sicher, dass auch die Serie unsere Zuschauer von Anfang an in ihren Bann ziehen wird."

Sat.1-Geschäftsführer Kaspar Pflüger: "Fast zwei Millionen Leser haben sich von Marc Elsbergs Thriller faszinieren und zum Nachdenken anregen lassen. Das Szenario hat auch uns gefesselt und dazu animiert, den Stoff als Mini-Serie fürs TV zu entwickeln. Damit geht Sat.1 einen weiteren Schritt seiner fiktionalen Ausrichtung: Wir erzählen mit exzellenten Partnern relevante Stoffe in hochwertigen Produktionen."

Romanautor Marc Elsberg freut sich, dass sein Thriller ob der nach wie vor vorhandenen Aktualität des Themas jetzt zur Serie wird: "Als Romanautor habe ich für meine Figuren und Motive eigene Bilder im Kopf. Nun bin ich gespannt, was meine Partner, allen voran die beiden Drehbuchautoren Lancelot von Naso und Kai Uwe Hasenheit, daraus machen. Auf jeden Fall freue ich mich auf die gemeinsame Reise mit Wiedemann & Berg, Joyn und Sat.1."