Produktion

Yorgos Lanthimos traut sich an "The Hawkline Monster"

Zuletzt hatte der griechische Filmemacher Yorgos Lanthimos einen Erfolgslauf mit "The Favourite". Jetzt steht er in Verhandlungen, den Gothic-Western "The Hawkline Monster" zu inszenieren, den einst Hal Ashby realisieren wollte - und scheiterte.

17.12.2019 09:16 • von Barbara Schuster
Yorgos Lanthimos (Bild: Kurt Krieger)

Zuletzt hatte der griechische Filmemacher Yorgos Lanthimos einen Erfolgslauf mit "The Favourite - Intrigen und Irrsinn". Jetzt steht er in Verhandlungen, den Gothic-Western "The Hawkline Monster" zu inszenieren. Dies meldet der "Hollywood Reporter".

Die Verfilmung von Richard Brautigans 1974 erschienenem Roman hatte schon mehrere Anläufe, u.a. wollte sie Hal Ashby in den Siebzigern- und Achtzigern angehen. Allerdings scheiterte sein Versuch, weil kein Konsens mit Autor Brautigan über das Drehbuch erreicht werden konnte. Für die Besetzung waren damals Jack Nicholson und Dustin Hoffman, in einer späteren PHase dann Jeff und Beau Bridges vorgesehen; auch Tim Burton wurde später als Regisseure gehandelt.

Als Studio ist nun New Regency an Bord, das sich im Juni dieses Jahres die Rechte sichern konnte. Um die Produktion kümmern sich Roy Lee, Andrew Trapani und Steven Schneider. Sollte der Deal mit Lanthimos zustande kommen, würde er mit der Produktionsfirma Element Pictures ebenfalls noch einsteigen.

"The Hawkline Monster" erzählt von einem ungleichen Revolverheldenpaar, das von einem 15-jährigen Mädchen namens Magic Child beauftragt wird, ein Monster zu erlegen, das in Eishöhlen haust, die sich unter einem Haus befinden, in dem eine junge Frau namens Miss Hawkline lebt.