Kino

Rogowski zu IndieWire-Durchstarter 2019 gekürt

Dem deutschen Schauspieler Franz Rogowski ist die Ehre zuteil geworden, von der wichtigen US-Filmseite IndieWire zu den "Breakthrough Film Performances 2019" gewählt zu werden.

06.12.2019 11:11 • von Michael Müller
Franz Rogowski in "Transit" (Bild: Piffl)

Schaut man sich die aktuellen Listen der amerikanischen Kritiker an, hätte Christian Petzolds Film "Transit" in diesem Jahr sicherlich auch gar keine so schlechten Chancen im Oscar-Rennen gehabt. Die wichtige Filmseite IndieWire hat jetzt "Transit"-Hauptdarsteller Franz Rogowski zu einem der Durchstarter des Jahres gewählt.

Der Filmjournalist Ryan Lattanzio lobt Rogowski zuerst für seine Schauspielleistungen in "Victoria" und "Happy End". Es sei aber seine Performance im Drama "Transit", die den Zuschauer absolut ausgebrannt zurücklasse. Lattanzio weist angesichts der "eleganten physischen Performance" auf Rogowskis Hintergrund in der Tanzchoreographie hin.

Die Rolle, die Petzold von Anna Seghers' Roman aus dem Zweiten Weltkrieg in die heutige Zeit verlegte, trage "das Gewicht der Geschichte und eine immense Verzweiflung" mit sich. Der Filmjournalist nennt den deutschen Schauspieler ein "unwahrscheinliches Sexsymbol".

Unter den anderen 15 "Breakthrough Film Performances 2019" von IndieWire befinden sich auch Honor Swinton Byrne ("The Souvenir"), Kaitlyn Dever ("Booksmart"), Julia Butters ("Once Upon a Time in Hollywood") und Taylor Russell ("Waves").