TV

"Late Night Berlin" digital erfolgreicher als im TV

Erstmalig erzielt ein ProSieben-Format online eine höhere Reichweite als im linearen TV: Die "Late Night Berlin" mit Klaas Heufer-Umlauf ist vor allem bei jungen Zuschauern beliebt.

06.12.2019 10:13 • von Michael Müller
Führt durch die "Late Night Berlin": Klaas Heufer-Umlauf (Bild: ProSieben/André Kowalski)

Die montägliche "Late Night Berlin" mit Gastgeber Klaas Heufer-Umlauf erreicht im Internet mehr Menschen als bei ihrer klassischen Fernsehausstrahlung. Laut ProSieben ist die Total Video Viewtime, also die Sehminuten, zu 59 Prozent auf die Digitalkanäle und nur zu 41 Prozent auf die TV-Ausstrahlung verteilt.

"'Late Night Berlin' schreibt ein großes Stück ProSieben-Geschichte und vermutlich sogar ein Stück Fernsehgeschichte", sagte ProSieben-Chef Daniel Rosemann. "Die Zahlen bestätigen unsere Strategie: ProSieben erhöht seinen Anteil an Eigenproduktionen weiter - für alle Ausspielwege."

"Late Night Berlin" hatte bei der klassischen Quotenauswertung bis zum 1. Dezember durchschnittlich 11,5 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen. Das sind 2,7 Prozentpunkte mehr als in der Premieren-Staffel 2018. Besonders beliebt ist die Late Night Show bei jungen Zuschauern. In der Zielgruppe der 14- bis 29-Jährigen schafft Heufer-Umlauf in diesem Jahr regelmäßig 22,2 Prozent Marktanteil.