Kino

"Ballon" kommt wieder ins Kino

Anlässlich des 30-jährigen Jahrestags des Mauerfalls bringt Studiocanal Michel Bully Herbigs Fluchtdrama "Ballon" in November noch einmal für eine Woche in die Kinos.

26.08.2019 11:51 • von Jochen Müller
Zum Mauerfalljubiläum wieder in den deutschen Kinos: "Ballon" (Bild: Studiocanal)

Der Fall der Berliner Mauer jährt sich am 9. November zum 30. Mal. Studiocanal nimmt dies zum Anlass, Michael Bully Herbigs auf einer wahren Begebenheit beruhendes Fluchtdrama Ballon" in der Zeit von 4. bis 10. November noch einmal in die Kinos zu bringen. "'Ballon' wurde fürs Kino gemacht, deshalb freue ich mich auch wahnsinnig über die Wiederaufführung. Einen besseren Anlass könnte es nicht geben", so Herbig, der die wahre Geschichte der Thüringer Familien Strelzyk und Wetzel, die im September 1979 mit einem Heißluftballon über die deutsch-deutsche Grenze geflohen waren, nach einem Drehbuch, das er zusammen mit Kit Hopkins und Thilo Röscheisen geschrieben hatte, inszeniert und mit seiner herbX film in Koproduktion mit Studiocanal und Seven Pictures produziert hatte.

Bei seiner Erstaufführung im Herbst 2018 war "Ballon" auf weit mehr als 900.000 Kinobesucher gekommen.