Festival

Ina Weisses "Das Vorspiel" feiert Weltpremiere in Toronto

Ina Weisses "Das Vorspiel" mit Nina Hoss in der Hauptrolle ist als einer von 37 Filmen in die Discovery-Sektion des Toronto International Film Festival eingeladen worden.

09.08.2019 13:47 • von Jochen Müller
"Das Vorspiel" feiert in Toronto seine Weltpremiere (Bild: Judith Kaufmann / Lupa Film)

Im Rahmen der Discovery-Sektion des Toronto International Film Festival (5. bis 15. September), die aufstrebenden Filmemacher*innen vorbehalten ist, feiert Ina Weisses Das Vorspiel" im September seine Weltpremiere. Nina Hoss spielt darin die Geigenlehrerin Anna, in deren Ehe es kriselt. Mit ihrer Unterstützung schafft Alexander die Aufnahmeprüfung für ein Musikgymnasium. Im folgenden Semester bereitet sie ihn auf die Zwischenprüfung vor und will beweisen, dass sie sich in ihm nicht geirrt hat. Nachdem Anna selbst bei einem Konzert versagt, steckt sie ihren ganzen Ehrgeiz in Alexander. Bis an dem Tag vor der Zwischenprüfung ein Unglück geschieht. Die deutsch-französische Koproduktion, an der von deutscher Seite Lupa Film und Port au Prince Film & Kultur Produktion beteiligt sind, wird von Port au Prince am 23. Januar 2020 in den deutschen Kinos gestartet.

Die Filme der Discovery-Sektion des Toronto International Film Festival im Überblick:

Eröffnungsfilm: "Simple Women" (Regie: Chiara Malta), Italien/Rumänien, Weltpremiere

"1982" (Regie: Walid Mouaness), USA/Libanon/Norwegen/Katar, Weltpremiere

"Africa" (Regie: Oren Gerner), Israel, Weltpremiere

"Bina" (Regie: Orçun Behram), Türkei, Weltpremiere

"Das Vorspiel" (Regie: Ina Weisse), Deutschland/Frankreich, Weltpremiere

"Agosto (Regie: Armando Capó), Kuba/Costa Rica/Frankreich, Weltpremiere

"Black Conflux" (Regie: Nicole Dorsey), Kanada, Weltpremiere

"Na-reul cha-ja-jwo" (Regie: Kim Seung-woo), Südkorea, Weltpremiere

"A Bump Along The Way" (Regie: Shelly Love), Großbritannien, Internationale Premiere

"Calm With Horses" (Regie: Nick Rowland), Großbritannien/Irland, Weltpremiere

"Bi Elm El Wossul" (Regie: Hisham Saqr), Ägypten, Weltpremiere

"Comets" (Regie: Tamar Shavgulidze), Georgien, Weltpremiere

"Disco" (Regie: Jorunn Myklebust Syversen), Norwegen, Weltpremiere

"Easy Land" (Regie: Sanja Zivkovic), Kanada, Weltpremiere

"Entwined" (Regie: Minos Nikolakakis), Griechenland, Weltpremiere

"The Giant" (Regie: David Raboy), USA, Weltpremiere

"Las Buenas Intenciones" (Regie: Ana García Blaya), Argentinien, Weltpremiere

"Hearts and Bones" (Regie: Ben Lawrence), Australien, Internationale Premiere

Håp" (Regie: Maria Sødahl), Norwegen/Schweden, Weltpremiere

"Kuessipan" (Regie: Myriam Verreault), Kanada, Weltpremiere

"Lina from Lima" (Regie: María Paz González), Chile/Argentinien/Peru, Weltpremiere

"The Lost Okoroshi" (Regie: Abba Makama), Nigeria, Weltpremiere

"Love Me Tender" (Regie: Klaudia Reynicke), Schweiz, Internationale Premiere

"Murmur" (Regie: Heather Young), Kanada, Weltpremiere

"En komikers uppväxt" (Regie: Rojda Sekersöz), Schweden/Belgien, Weltpremiere

"Noura's Dream" (Regie: Hinde Boujemaa), Tunesien/Belgien/Frankreich, Weltpremiere

"The Obituary of Tunde Johnson" (Regie: Ali LeRoi), USA, Weltpremiere

"Pompeii" (Regie: Anna Falguères, John Shank), Belgien/Kanada/Frankreich, Weltpremiere

"Raf" (Regie: Harry Cepka), Kanada/USA, Weltpremiere

"The Rest of Us" (Regie: Aisling Chin-Yee), Kanada, Weltpremiere

"Sea Fever" (Regie: Neasa Hardiman), Irland/Schweden/Belgien/Großbritannien, Weltpremiere

"Sole" (Regie: Carlo Sironi), Italien/Polen, Internationale Premiere

"Pesar-Madar" (Regie: Mahnaz Mohammadi), Iran/Tschechische Republik, Weltpremiere

"Zgodbe iz kostanjevih gozdov" (Regie: Gregor Bozic), Slowenien/Italien, Weltpremiere

"Sweetness in the Belly" (Regie: Zeresenay Berhane Mehari), Irland/Kanada, Weltpremiere

"Deux" (Regie: Filippo Meneghetti), Frankreich/Luxemburg/Belgien, Weltpremiere

"Zana" (Regie: Antoneta Kastrati), Albanien/Kosovo, Weltpremiere