Kino

Kinocharts Deutschland: Ein brutales Wochenende

Rekordtemperaturen in Deutschland, Katastrophenzahlen in den deutschen Kinos: Nicht einmal der Start von "Pets 2" konnte verhindern, dass das schwächste Kinowochenende des Jahres (und eines der schwächsten Kinowochenenden überhaupt) verzeichnet werden musste.

01.07.2019 06:15 • von Thomas Schultze
"Pets 2" ist die Nummer eins, hatte sich seinen Start aber dennoch anders vorgestellt (Bild: Universal)

DER SPITZENREITER

Rekordtemperaturen in Deutschland, Katastrophenzahlen in den deutschen Kinos: Nicht einmal der Start von Pets 2" konnte verhindern, dass das schwächste Kinowochenende des Jahres (und eines der schwächsten Kinowochenenden überhaupt) verzeichnet werden musste. Nicht einmal der erhoffte Hit von Illumination Entertainment konnte wieder Leben in die Kinocharts bringen oder an die Zahlen des ersten Teils von 2016 anschließen. In 723 Kinos gemeldet, kam die Fortsetzung auf 200.000 Zuschauer und 1,7 Mio. Euro Umsatz. Pets" hatte im Sommer 2016 einen Starttag mit 155.000 Besuchern und kam am Gesamtwochenende auf 705.000 Zuschauer.

DIE WEITEREN FILME DER TOP 5

Dauerspitzenreiter "Aladdin" holte sich am sechsten Wochenende Platz zwei mit 50.000 Zuschauern und 460.000 Euro Kasse - bei einem Minus von mehr etwa 60 Prozent. Dahinter folgt Drei Schritte zu dir" mit knapp 50.000 Kinogängern und 400.000 Euro Umsatz Men in Black: International" holte sich auf Platz vier 40.000 Zuschauer und 360.000 Euro Umsatz. Die Top fünf beschließt John Wick: Kapitel 3", der sein sechstes Wochenende mit 26.000 Besuchern und 250.000 Euro Einspiel beschließt.

DIE WEITEREN NEUSTARTS DER TOP 20

Ein Becken voller Männer" geht auf Platz elf mit 9000 Zuschauern und 76.500 Euro Kasse in 139 Kinos ins Rennen. Auf Platz 15 kam Neustart They Shall Not Grow Old" als Eventstart in 112 Kinos auf 6200 Besucher und 62.000 Euro Boxoffice.

DIE DEUTSCHEN PRODUKTIONEN DER TOP 20

Auf Platz 14 findet sich TKKG" mit 10.000 Besuchern und 62.500 Euro Einspiel am vierten Wochenende. Und auch Der Junge muss an die frische Luft" rutscht dank Sommereinsätzen am 27. Wochenende mit 5000 Kinogängern und 35.000 Euro Einspiel wieder in die Top 20.

Die Filme der Top 20 kamen am letzten Wochenende des ersten Halbjahrs 2019 auf gerade einmal 500.000 Besucher und 4,3 Mio. Euro Kasse.