TV

Mediaset erwirbt Anteile an ProSiebenSat.1

Pier Silvio Berlusconis Mediaset hat 9,6 Prozent der Anteile an ProSiebenSat.1 erworben.

29.05.2019 08:53 • von Barbara Schuster
Pier Silvio Berlusconi (Bild: Mediaset)

Pier Silvio Berlusconis Mediaset hat 9,6 Prozent der Anteile an ProSiebenSat1 erworben. Laut Pressemitteilung entspricht dieser Anteil ohne Berücksichtigung eigener Aktien 9,9 Prozent der Stimmrechte. "Die Stärkung unserer Allianz mit ProSiebenSat.1 ist ein Zeichen des Vertrauens in die Zukunft des frei empfangbaren europäischen Fernsehens", so Berlusconi bei der Bekanntgabe. Mediaset Italia, Mediaset Espana und ProSiebenSat.1 sind bereits seit fünf Jahren in der Europäischen Medienallianz (EMA) partnerschaftlich eng verbunden. Ziel dieser Allianz ist es, Skaleneffekte zu realisieren, die für die Zukunft des europäischen Fernsehens entscheidend sind. Pier Silvio Berlusconi ist der Sohn des seit 1994 aus dem operativen Geschäft ausgeschiedenen Mediaset-Gründers und ehemaligen italienischen Ministerpräsidenten Silvio Berlusconi. Die Mediaset-Gruppe, der führende kommerzielle Fernsehsenderanbieter in Italien und Spanien, ist eines der größten europäischen Medienunternehmen.