Kino

Kinocharts Deutschland Trend: Wick'n'Roll

Wie schon in den USA startet "John Wick: Kapitel 3" auch in den deutschen Kinos auf Platz eins. Dahinter findet sich "Aladdin", der als Familienfilm im Verlauf des Wochenendes aber wohl noch Boden gutmachen dürfte.

24.05.2019 02:18 • von Thomas Schultze
Deutschland hat eine neue Nummer eins: "John Wick: Kapitel 3" (Bild: Concorde)

Wie schon in den USA startet John Wick: Kapitel 3" auch in den deutschen Kinos auf Platz eins. In 519 Kinos kam der dritte Teil des Franchise mit Keanu Reeves am gestrigen Starttag auf knapp 50.000 Besucher und ein Einspiel von 450.000 Euro. Bis Sonntag sollte der Actionfilm mit etwa 350.000 Zuschauern und 3,2 Mio. Euro Kasse rechnen dürfen. John Wick" startete im Frühjahr 2015 mit 140.000 Besuchern und kam gesamt auf 430.000 Zuschauer; John Wick: Kapitel 2" legte danach im Frühjahr 2017 mit 230.000 Kinogängern schon besser los, um schließlich gesamt bei 820.000 Zuschauern zu landen.

Dahinter findet sich mit "Aladdin" ein weiterer potenter Neustart. Die Realverfilmung des Disney-Hits von 1992 geht in 633 Kinos mit etwas mehr als 30.000 Besuchern und 300.000 Euro Umsatz ins Rennen. Familienfilme sind notorisch schlecht einzuschätzen, aber bis Sonntag sollten 300.000 Zuschauer und 3,0 Mio. Euro machbar sein. Je nachdem, wie jung der Film spielt, ist aber auch noch mehr drin. Platz drei geht an Avengers: Endgame", der sein fünftes Wochenende mit 11.000 Besuchern und 120.000 Euro Kasse startet und für das gesamte Wochenende auf etwa 100.000 Zuschauer und 1,1 Mio. Euro Einspiel zielt. Gesamt würde der Tophit des Jahres damit in Richtung 4,8 Mio. verkaufte Tickets zielen. Auf Platz vier kommt Pokémon Meisterdetektiv Pikachu", der zum Auftakt des dritten Wochenendes bei 11.500 verkauften Karten 95.000 Euro einspielen konnte. Auch hier winken noch einmal sechsstellige Besucherzahlen. Die Top fünf beschließt Glam Girls - Hinreißend verdorben" mit 8000 Besuchern und 65.000 Euro Einspiel. Bis Sonntag winken 75.000 Besucher.

Auf Platz acht startet Edie - Für Träume ist es nie zu spät" mit 1500 Zuschauern und 9500 Euro Einspiel in 88 Kinos. All My Loving" von Edward Berger findet sich auf Platz elf mit knapp 1000 verkauften Tickets in 56 Kinos, mit denen 7500 Euro eingespielt wurden. Die rote Linie - Widerstand im Hambacher Forst" belegt mit 620 Zuschauern und 4650 Euro Einspiel Platz 16.