TV

Einschaltquoten: ARD-Fußballübertragung verfehlt Saison-Bestwert

Mit der Übertragung des DFB-Pokal-Halbfinales zwischen dem Hamburger SV und RB Leipzig holte sich die ARD gestern zwar souverän den Tagessieg bei den Einschaltquoten, die größte Reichweite des laufenden Wettbewerbs wurde aber um rund eine halbe Million Zuschauer verpasst.

24.04.2019 09:28 • von Jochen Müller

6,84 Mio. Zuschauer (MA: 23,6 Prozent) für den 3:1-Erfolg von RB Leipzig im DFB-Pokal-Halbfinalspiel beim Hamburger SV machten die ARD gestern zum souveränen Tagessieger bei den Einschaltquoten. Der Saisonbestwert in diesem Wettbewerb, aufgestellt im Februar bei der Achtelfinal-Begegnung zwischen Hertha BSC Berlin und dem FC Bayern München, wurde jedoch um rund eine halbe Mio. Zuschauer und rund drei Prozentpunkte verfehlt. Das ZDF kam zur gleichen Zeit mit der Wiederholung der Rosamunde-Pilcher-Verfilmung "Rundum glücklich" auf 3,55 Mio. Zuschauer (MA: 11,6 Prozent); ein Minus von knapp 1,4 Mio. Zuschauern und zweieinhalb Prozentpunkten im Vergleich zur Erstausstrahlung im Mai 2015. Die kurzfristig nach dem Tod von Hauptdarstellerin Hannelore Elsner am Ostersonntag ins Programm genommene Tragikomödie Ferien vom Leben" sahen im Anschluss daran 2,31 Mio. Zuschauer (MA: 9,7 Prozent). Seine größte Reichweite des gestrigen Tages hatte das Zweite bereits mit der Vorabendkrimiserie Die Rosenheim-Cops" (3,65 Mio. Zuschauer / MA: 14,4 Prozent) erzielt gehabt.

Bei den 14- bis 49-Jährigen holte sich die ARD-Fußballübertragung mit einem Marktanteil von 20,6 Prozent als einziges Programm mit einem zweistelligen Wert ebenfalls souverän Platz eins in der Primetime. Platz zwei ging an RTL II, das mit einer neuen Folge der Sozialreportage "Armes Deutschland - Stempeln oder abrackern" zunächst auf einen 14/49-Marktanteil von 9,4 Prozent kam, den eine alte Folge im Anschluss daran sogar auf 9,9 Prozent steigern konnte. Sat1 startete mit zwei alten Folgen der Crimeserie Navy CIS" (7,5 bzw. 8,1 Prozent) in die Primetime und ließ dann eine neue Folge von Hawaii Five-0" (7,9 Prozent) folgen. In der gleichen Marktanteilsregion bewegte sich gestern Abend RTL mit vier alten Folgen von "Doctor's Diary", die auf Werte zwischen 7,1 und 8,5 Prozent kamen. 6,4 und 8,8 Prozent standen für zwei Folgen der Vox-Doku-Soap "Hot oder Schrott - Die Allestester" zu Buche; das Kabel-eins-Filmdoppel Der Prinz aus Zamunda" und Shrek - Der tollkühne Held" kam auf 6,1 und 7,4 Prozent. Leichte Einbußen im Vergleich zur Vorwoche musste gestern das ProSieben-Format "Get the F*ck Out Of My House" hinnehmen, das auf einen 14/49-Marktanteil von lediglich 5,8 Prozent kam.