Festival

Filmfest Dresden: Zwei Auszeichnungen für "My Little Goat"

Auf dem Filmfest Dresden sind am Wochenende die mit insgesamt 67.200 Euro dotierten Goldenen Reiter sowie drei Sonderpreise vergeben worden.

15.04.2019 09:28 • von Jochen Müller
Beim Filmfest Dresden zweifach ausgezeichnet: "My Little Goat" (Bild: Filmfest Dresden)

Bei der Preisverleihung des 31. Filmfest Dresden ist "My Little Goat", ein von dem Märchen "Der Wolf und die sieben Geißlein" inspirierter Animationsfilm von Tomoki Misato mit zwei Preisen bedacht worden: mit dem mit 6.000 Euro dotierten Arte-Kurzfilmpreis und dem Goldenen Reiter der Jugendjury im Internationalen Wettbewerb, der mit 2.000 Euro dotiert ist. Die Goldenen Reiter für den besten Animationsfilm und den besten Kurzspielfilm im Internationalen Wettbewerb, jeweils mit 7.500 Euro dotiert, gingen an "Egg" von Martina Scarpelli bzw. "Manila is full of Men Named Boy" von Andrew Stephen Lee. Das Publikum zeichnete aus dem Internationalen Wettbewerb "Fauve" von Jérémy Comte aus.

Im Nationalen Wettbewerb des Filmfest Dresden ging der Goldene Reiter für den besten Animationsfilm an "Iktamuli" von Anne-Christin Plate, als bester Kurzspielfilm wurde "Are You Listening, Mother?" von Tuna Kaptan ausgezeichnet; beide Auszeichnungen sind mit jeweils 3.000 Euro dotiert. Die Jugendjury zeichnete im Nationalen Wettbewerb "Fuse" von Shadi Adib mit ihrem mit 2.000 Euro dotierten Preis aus, der Publikumspreis im Nationalen Wettbewerb, dotiert mit 4.000 Euro, ging an "Sealand" von Till Giermann.

Alle Gewinner des Filmfest Dresden im Überblick