TV

KKR und Fred Kogel kaufen Günther Jauchs i&u TV

KKR ist weiter in Kauflaune. Nach Universum Film und der Tele München Gruppe hat der Finanzinvestor mit CEO Fred Kogel nun auch bei Günther Jauchs Produktionsfirma i&u TV zugeschlagen.

29.03.2019 21:12 • von Barbara Schuster

KKR ist weiter in Kauflaune. Nach Universum Film und der Tele München Gruppe hat sich der Finanzinvestor mit CEO Fred Kogel nun Günther Jauchs Produktionsfirmai&u TVgekauft. Zu den Produktionen von i&u zählen etliche Show- und Infotainment-Formate wie "stern TV", "Denn sie wissen nicht, was passiert", "5 gegen Jauch" oder "Die 2 - Gottschalk und Jauch gegen alle". An der Geschäftsführung von i&u soll sich nichts ändern, diese bleibt in Händen von Andreas Zaik. Jauch selbst wird die diversen Formate weiterhin auch moderieren. Zum Verkauf sagte der bekannte Moderator in der Pressemitteilung: "Ich freue mich, dass i&u jetzt Teil eines großen Medienverbunds wird. Fred Kogel kenne und schätze ich seit fast 40 Jahren. Mit ihm an der Spitze einer schlagkräftigen Plattform und dem starken Gesellschafter KKR werden sich für i&u neue Chancen im TV-Markt und darüber hinaus eröffnen." Und Kogel sagt zu dem Kauf: "Infotainment ist die Programmfarbe der Zukunft. Sie wird für unsere Kunden immer wichtiger, um bei Zuschauern ein unverwechselbares Profil zu schaffen. Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit und darauf, i&u mit vereinten Kräften noch weiter nach vorne zu bringen."

i&u TV, die Günther Jauch im Sommer 2000 gründete, produziert jedes Jahr nach eigenen Angaben mehr als 140 Erstausstrahlungen mit über 160 Programmstunden. Hauptauftraggeber sind RTL, ARD und das ZDF. Die Firma beschäftigt derzeit rund 140 Mitarbeiter.

KKR hatte im Zuge der Käufe von TMG und Universum Film vor einigen Wochen angekündigt, eine unabhängige audiovisuelle Content-Plattform in Deutschland aufbauen zu wollen.