Produktion

Bücking dreht "Bleicherode - Der Film"

Bis Mitte März dreht Hans-Günther Bücking, preisgekrönter Kameramann und Regisseur, einen etwas anderen Heimatfilm in seinem Heimatort Bleicherode. Im No-Budget-Projekt stehen Profis neben Bleicheröder vor und hinter der Kamera.

07.03.2019 17:24 • von Heike Angermaier

Bis Mitte März dreht Hans-Günther Bücking, preisgekrönter Kameramann und Regisseur etlicher Wilsberg"-Folgen und von Jennerwein", in seinem Heimatstädtchen Bleicherode einen Kinofilm, in dem neben gestandenen Profis wie Marion Mitterhammer und Bruno Jonas auch Bleicheröder vor und hinter der Kamera stehen. In "Bleicherode - Der Film" (AT) agieren etwa die Bleicheröder Joyce Schenke, Andreas Schieke, Vanessa Lenk und Kinobetreiber Alf Schneider führt neben Bücking die Kamera. Den Ton verantwortet Event-Veranstalter Ricardo Meyer. Die Produktionsleitung für den No-Budget-Film liegt bei Kauffrau Ina Burghardt. Bücking schrieb auch das Drehbuch um Lotti Funke, die nach Jahren in Wien zur Beerdigung ihrer Mutter in die Kleinstadt zurückkehrt und dort auch ihre Tochter wiedersieht, die sie bei der Mutter gelassen hatte und die nichts von ihr wissen will. Lotti hat noch mit weiteren Problemen zu kämpfen. Erwin Kraus, der beim Bayerischen Rundfunk tätig war und mit Bücking bei "Jennerwein" zusammenarbeitete, kümmert sich als Dramaturg um "Bleicherode - Der Film". Der etwas andere Heimatfilm, der seit Mitte Februar in Bleicherode und Umgebung entsteht, soll bereits in diesem Herbst in die Kinos kommen.