Festival

Ehrenpreis für Wenders in Recklinghausen

Wim Wenders wird beim 10. Kirchlichen Filmfestival mit dem erstmals vergebenem Ehrenpreis für sein Lebenswerk geehrt.

22.02.2019 13:38 • von Heike Angermaier
Wim Wenders (Bild: Kurt Krieger)

Wim Wenders wird beim 10. Kirchlichen Filmfestival Recklinghausen mit dem erstmals vergebenem Ehrenpreis für sein Lebenswerk ausgezeichnet. Er stellt seinen Papst Franziskus - Ein Mann seines Wortes" bei der Verleihung im Cineworld am 24. März vor.

"Die Auszeichnung würdigt sein facettenreiches Werk, das den Menschen und die Menschlichkeit in den Vordergrund rückt. Sein aktuelles filmisches Porträt "Papst Franziskus- Ein Mann seines Wortes" ist zugleich ein starkes Plädoyer für Umwelt- und Klimaschutz, Ethik und Nächstenliebe sowie Gerechtigkeit und Solidarität," so Julia Borries und Marc Gutzeit vom Arbeitskreis Kirche & Kino des Evangelischen Kirchenkreises Recklinghausen und des Katholischen Kreisdekanats Recklinghausen.

Das Festival, das am 20. März beginnt, vergibt außerdem den Ökumenischen Preis des Kirchlichen Filmfestivals Recklinghausen und den Kinderfilmpreis Der Grüne Zweig.

Das komplette Programm mit Filmen und Gästen zur Jubiläumsausgabe wird am 7. März bekanntgegeben.